Du bist hier: Startseite | Fragen & Antworten    Bottom

FAQ bzw. Fragen und Antworten

Diese Seite soll das persönliche Gespräch, den direkten Kontakt, ganz und gar nicht unterbinden. Scheue dich also nicht, uns unmittelbar anzusprechen. Für jedwede Fragen steht dir in erster Linie Wolfgang Liepold (Mitgliederbetreuung) mit (meistens) hilfreichen Antworten zur Verfügung (+49 6035 9688602 • +49 151 16551370 • Threema: VZ7AWD37 • mitgliedermanager@tfc-echzell.de). Gerne steht dir aber auch jedes andere Vorstandsmitglied mit Rat und Tat zur Seite.


Für häufig gestellte Fragen, wenn sie von allgemeinem Interesse sind, bieten wir dir aber hier zusätzlich zumindest erste Antworten. Insofern lebt diese Seite, sie wird bei Bedarf aktualisiert und fortgeschrieben.


Hinweis: 'klicken ...' = Klicken öffnet bzw. schließt eine Box mit entsprechenden Informationen


Allgemein

(Vereinsname, Mitgliedsbeitrag, Aufnahmegebühren)

klicken ...   'Tennis- und Freizeit-Club 1998 An der Römerstraße Echzell in Gettenau e. V.' ... ein etwas 'sperriger' Name. Wie ist der Name entstanden?

Die umgangssprachliche und inzwischen fast ausschließlich verwendete Bezeichnung 'TFC 1998 Echzell e. V.' ist gar nicht mehr so sperrig. Der komplette Name ist ein Blick in unsere Geschichte und insbesondere für die neuen Mitglieder bzw. für Interessierte erklärungsbedürftig:


  • Wir sind ein Echzeller Verein und fühlen uns allen Ortsteilen gleichermaßen verpflichtet und zugehörig. Unsere Mitglieder kommen eben aus allen Ortsteilen, aber auch aus den umliegenden Gemeinden. Insofern ist 'Echzell' als Bezeichnung für die Großgemeinde ein elementarer Bestandteil unseres Namens.

  • Gerne erinnern wir uns aber auch an die Gründerzeit und die ersten Jahre. Als uns der hauptsächlich durch Handball weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte 'TV Gettenau' die Chance gab, als Abteilung den Tennissport in Echzell einzuführen. Weil wir zu unseren Wurzeln stehen, ist der Zusatz 'in Gettenau' in unseren Namen aufgenommen worden.

  • Unschwer ist zu erkennen, dass die Verselbständigung, in Harmonie und mit Unterstützung des TV, 1998 erfolgt ist.

  • Die genaue Lage bezeichnet der Rest, nämlich 'an der Römerstraße'.
   Was bedeutet 'Freizeit' im Vereinsnamen?

Unser Ziel ist die Förderung des Sports im Allgemeinen und des Tennissports im Besonderen. Unser hauptsächliches Interesse besteht darin, diesen Sport möglichst intensiv, erfolgreich und mit dem dazu gehörenden Spaß zu betreiben.


  • Bei unserer Verselbständigung 1998 war die Idee da, uns nicht alleine darauf zu beschränken. Einerseits haben wir an die Wintermonate gedacht, in denen viele Tennisspieler eine Pause machen. Andererseits ist uns (natürlich) klar, dass das Leben nicht alleine aus dem Tennisspielen besteht. Hauptsächlich jedoch bestand und besteht die Motivation darin, durch zusätzliche Aktivitäten die Teambildung zu unterstützen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und das Miteinander zu stärken. Und nicht zu unterschätzen: Saisonvorbereitungen im Süden oder 'Wandern, nordische Art', als zwei Beispiele, verbessern unmittelbar die tennisspezifischen Voraussetzungen.

  • Entsprechende Betätigungen sind im TFC vielfältig zu finden: Da gibt es gemeinsame Urlaube, Theaterbesuche, Ausflüge, Radtouren, Spieleabende und und und.

  • Diese Aktivitäten sind jedoch bisher überwiegend auf kleinere, unterschiedliche Gruppen bezogen, werden oft von diesen organisiert und selbst genutzt. Gezielte Angebote an alle Vereinsmitglieder gibt es, sie sollen jedoch unverändert ausgebaut und ein fester Bestandteil des vereinsinternen Geschehens werden. Die systematische, nachhaltige Pflege und das Vorantreiben des Themas 'Freizeit' als Abrundung und Ergänzung zum Tennissport ist noch eine Baustelle.

  • Insofern wird hier ein 'Baustellenleiter' gesucht, wir verweisen auf unsere Ausschreibung.
   Was ist durch den Mitgliedsbeitrag abgedeckt? Gibt es zusätzliche Kosten?

Die erste Frage lässt sich recht einfach beantworten: Mit dem bezahlten Beitrag hat jedes 'Aktive Mitglied' das Recht, die Einrichtungen des Clubs, also in erster Linie Plätze und Clubhaus, ohne weitere Kosten zu nutzen, soweit die Nutzung dem Vereinszweck entspricht. Du kannst an Turnieren und anderen Veranstaltungen teilnehmen, kannst dich in alle Aktivitäten einbringen.


Grundsätzlich sind dabei die 'Spielregeln' zu beachten. Das sind hauptsächlich die Satzung und die Platz- und Spielordnung, aber auch Hinweise zur Platzpflege usw. Gucke einfach im Menü unter [/TFC-der Club], da gibt es umfassende Informationen.


Die Antwort auf die zweite Frage richtet sich alleine nach deinen individuellen Anforderungen. Wenn du Tennis spielen willst, dich ins Mannschaftsgeschehen einbinden lässt, an Turnieren und sonstigen Veranstaltungen teilnimmst, fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. Willst du aber z. B. individuelles (Gruppen-, Einzel-)Training machen, musst du die Trainerkosten zusätzlich bezahlen.


Sollte ein Turnier außerhalb der Saison, dann also im Winter in der Halle, angeboten werden, werden die zusätzlichen Kosten auf die Teilnehmer der Veranstaltung umgelegt.


Erwachsene Mitglieder sind zusätzlich zum Jahresbeitrag verpflichtet, Arbeitsstunden zu leisten. Für nicht geleistete Stunden wird im Folgejahr ein festgelegter Stundensatz abgerechnet.


Selbstredend sind deine persönliche Ausstattung (Kleidung, Schuhe usw.) und dein Material (Schläger, Bälle usw.), aber auch dein Verzehr, persönliche Kosten.

   Ich habe von 'Aufnahmegebühren' gehört. Fallen die auch beim TFC an? Wie hoch sind sie?

Nein.


Nein, Aufnahmegebühren fallen beim TFC nicht an. Wir kennen das Thema, aus der eigenen ferneren Vergangenheit und von anderen Vereinen. Aus Überzeugung haben wir letztmals vor zwei Jahrzahnten, in Verbindung mit der 'Familienkomponente' in unserer Beitragsstruktur, Aufnahmegebühren abgelehnt.


Es gibt auch keinerlei Überlegungen, solche Gebühren (wieder) einzuführen.


Sportbetrieb

(Wann kann ich Tennis spielen? Was muss ich wissen? Spontanes Spielen, Leistungs-/Breitensport)

   Muss ich Mitglied sein, um beim TFC Tennis spielen zu können?

Ein ganz klares 'Jein'.


Die meisten Angebote und Veranstaltungen richten sich an unsere Mitglieder. Klar.


Dennoch gibt es nicht wenige Möglichkeiten, auf unserer Anlage Tennis zu spielen und an Aktivitäten teilzunehmen, auch wenn du (noch) kein Mitglied bist.


  • Als Gast eines Mitglieds kannst du zusammen mit diesem unsere Anlage nutzen. Konkretes regeln Platz- und Spielordnung in Verbindung mit der Gastspielordnung, zu finden unter [/TFC-der Club /Satzung etc. / Downloads].

  • Es gibt regelmäßig Turniere mit aktiver Beteiligung von Freunden/Bekannten unserer Mitglieder. Da sind z. B. das Schleifchenturnier zu nennen, oder das Generationen-Mix-Turnier. Näheres regeln die jeweiligen Ausschreibungen.

  • Wenn du Interesse am Tennisspielen hast und einfach mal spielen, es probieren, schnuppern willst, schließe dich mit unserem ersten Ansprechpartner für alle Mitgliederfragen kurz. Wir nehmen dich 'an die Hand' und besprechen alles mit dir. Einschließlich einer möglichen 'Schnupperstunde'. Oder komm einfach zu unserem Breitensportabend donnerstags von 18 bis 20 Uhr.

  • Auch für interessierte Kinder und Jugendliche gibt es Möglichkeiten zu schnuppern. Es bietet sich die direkte Kontaktaufnahme mit dem Jugendausschuss an.
   Was muss ich als Neumitglied wissen bzw. beachten?

Wenn wir gut funktionieren, hast du zu diesem Zeitpunkt längst Kontakt mit unserer Mitgliederbetreuung. Oder mit einem anderen Vorstandsmitglied.


Dabei geht es im Regelfall auch, zumindest grob, um die Abläufe im Club. Angefangen von der Reservierung eines Platzes, über Platzpflege und die Teilnahme an Turnieren, bis hin zur Ableistung der Arbeitsstunden.


Im Detail informieren wir dich ausführlich in einer speziell dafür angebotenen Infoveranstaltung. Die gibt es nicht zu festen Terminen, sondern wir reagieren auf konkreten Bedarf, ggf. auch mehrere Male im Laufe der Saison.


Wenn's dann doch mal klemmt bzw. was auch immer zu klären ist: Erster Ansprechpartner für die Mitglieder ist Wolfgang Liepold (Mitgliederbetreuung) (+49 6035 9688602 • +49 151 16551370 • mitgliedermanager@tfc-echzell.de). Fragen aus dem Jugendbereich sollten auf direktem Weg mit Dirk Holler (Jugendwart) (+49 170 8607477 • jugendwart@tfc-echzell.de) bzw. Mitgliedern des Jugendausschusses geklärt werden.

   Kann ich spontan Tennis spielen? Muss ich vorher reservieren? Kann ich online oder telefonisch reservieren?

Ja, spontanes Spielen ist möglich. Wenn du mit deinem Partner bzw. deinen Partnern auf die Anlage kommst und ein Platz ist frei, kannst du spielen. Trotzdem muss vor Spielbeginn der Platz reserviert/gebucht werden.


Wenn du allerdings sicher sein willst, dass auch wirklich ein Platz frei ist, solltest du ihn vorher reservieren. Dafür setzen wir ein Online-Buchungssystem ein, du kannst bequem von (fast) jedem Ort mit (fast) jedem internetfähigen Endgerät reservieren. Weitere Infos dazu findest du unter [/Tennis /Platzbelegung /Online-Buchungssystem].


Bei Fragen zum Spielgeschehen hilft auch ein Blick in die 'Platz- und Spielordnung' unter [/TFC-der Club /Satzung etc. /Downloads].

   Abgrenzung 'Leistungs-/Breitensport': Warum und wie?

Mit dieser Differenzierung sind wir nicht wirklich glücklich. Aus mehreren Gründen, u. a. weil es in kleinen und kleineren Vereinen im Regelfall gar keine Leistungssportler gibt. Darauf gehen wir kurz auf unserer Seite [/Tennis /Tennisalltag /Breitensport /Allgemein] ein.


Warum wurde trotzdem Anfang 2017 eine Abgrenzung zwischen Leistungs- und Breitensport definiert?


Die neue Ausrichtung des TFC und das dazugehörende verstärkte Werben um Zuwachs, in dessen Folge auch das intensivere Kümmern um neue, wie 'alte', Mitglieder, beinhaltet Angebote, die passend für die unterschiedlichen Zielgruppen gestaltet werden. Die frühere Unterscheidung zwischen Mannschaftsspielern (= Leistungssportlern?) und Breitensportlern war zu ungenau, nicht mehr zeitgemäß und hatte somit ausgedient.


Deshalb haben wir uns der Definition des HTV bedient, der bei seinen Breitensportangeboten die Tennisspieler ohne LK, oder mit LK 22 oder 23, anspricht. Es bleibt abzuwarten, wie die Abgrenzung im Zuge der ab diesem Jahr geltenden 'LK 2.0'-Regeln aussehen wird.


Nicht dass wir uns falsch verstehen: Die Events und Angebote, jegliche Aktivitäten, richten sich mit überwältigender Mehrheit an ALLE Mitglieder, losgelöst von deren Spielstärken. Und Ziel und Bestreben ist und bleibt das Gemeinsame, das Wir, das Miteinander. Nur in ganz wenigen, wohlüberlegten Ausnahmen, spielt die Unterscheidung eine Rolle. Zum Beispiel bei dem 2016 eingeführten Breitensport-Wettbewerb.

   Was gibt es zum Jugendtraining zu sagen?

Die häufigste Frage zum Jugendtraining beschäftigt sich mit den Kosten. Das ist zwar schade, weil Jugendtraining nicht allein eine Kostenseite hat, dennoch ist diese Frage berechtigt. Die Antwort ist kein Dreizeiler, auf einer separaten Seite unter [/Events, Infos, Aktuelles /Jugend /Fordern & fördern] ist ein Beispiel zu finden.


Warum muss im Winter in der Halle trainiert werden?

Es ist wie mit den schulischen Fertigkeiten. Wenn Vokabeln nicht ständig geübt werden, geraten sie nach und nach in Vergessenheit. Wenn Rechenformeln nicht regelmäßig eingesetzt werden, fallen sie uns nicht ein, wenn sie gebraucht werden. Deshalb müssen auch die tennisspezifischen Übungen und technisch anspruchsvollen Abläufe ständig wiederholt und ausgebaut werden.


Ganz abgesehen davon sind grundsätzlich Bewegung, Spiel und Spaß wichtig.


Warum dauert es so lange, bis die Trainingspläne stehen?

Allein schon die Kinder und Jugendlichen sinnvoll in Gruppen einzuteilen und das auch noch zeitlich auf einen Nenner zu bringen, ist eine Herausforderung. Dazu kommt die Abstimmung mit den Trainern, die meisten Übungsleiter geben ja nicht allein bei uns Stunden. Und die Platzkapazität muss auch noch passen.


Diese schon nicht einfache Aufgabe wird im Winter noch schwieriger, weil die Halle dazu kommt. Im Regelfall erfahren wir erst kurz vor dem Start der neuen Saison, über welche Plätze wir letztendlich verfügen können. Das ist fast nicht zu lösen, wenn auch noch Veränderungen erforderlich sind.


Warum ist Wintertraining deutlich teurer?

Es gibt drei entscheidende Parameter:

  • Zu den Trainerkosten kommen die Hallenkosten dazu.
  • Die Hallensaison dauert deutlich länger. Rechnen wir im Sommer mit etwa 22 Wochen, bleiben für den Winter etwa 30 Wochen.
  • Kostenreduzierung durch Regenausfälle gibt es im Winter nicht.

Formales

(Ansprechpartner, Bezugsquellen und Fundstellen)

   Auf einen Blick: Wo bekomme ich ... ???

Folgend listen wir, nach Stichworten alphabetisch sortiert, an, wo bzw. von wem du welche Informationen, Unterlagen, Formulare etc. bekommst.


Arbeitsstunden

• Aktuelle Informationen.
• 'Rund ums Thema: Arbeitsstunden' (PDF) auf der Downloadseite.
Positivliste ( Nur in dem den Mitgliedern vorbehaltenen geschlossenen Bereich einzusehen).
Fragen/Antworten zur Positivliste.


Aufnahmeantrag

Auf der Downloadseite oder bei Wolfgang Liepold.


Datenschutz

• Sind die datenschutzrelevanten Festlegungen neu zu dokumentieren, steht dafür das Änderungsformular auf der Downloadseite zur Verfügung.

• Zum Thema 'Recht am eigenen Bild' findest du das für (Noch-)Nicht-Mitglieder gedachte Formular ebenfalls auf der Downloadseite.

• Im Hinblick auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung gibt es seit März 2018 die Hinweise zum Datenschutz, per 02/2020 auf den aktuellen Stand gebracht.


Flutlichtmarken

Flutlichtmarken kosten 3 EUR pro Stück, bringen für etwa 50 Minuten Licht und können bei Wolfgang Liepold gekauft werden.


Gastspielgebühr

Eine eigene Gastkarte haben wir nicht mehr. Wir wollen die Abwicklung so einfach wie möglich gestalten. Die Gastspielordnung führt dazu aus: "Das berechtigte Mitglied schreibt auf einen Zettel WER, WANN, MIT WEM spielt und den dafür anfallenden GELDBETRAG. Das Geld wird zusammen mit dem Zettel in die Getränkekasse gelegt. Spielen Gäste alleine, wird dieser Zettel vom begleitenden Vorstandsmitglied bzw. dem Beauftragten ausgefüllt."


Gastspielordnung

Auf der Downloadseite


Geschäftsordnungen

• ... Vorstand Auf der Downloadseite
• ... Jugendausschuss Auf der Downloadseite
• ... Anlagenausschuss Auf der Downloadseite


Personenbezogene Daten (pbD)

Siehe 'Datenschutz'


Platz- und Spielordnung

Auf der Downloadseite


Platzpflege

'Rund ums Thema: Der Sandplatz' Auf der Downloadseite


Recht am eigenen Bild

Siehe 'Datenschutz'


Satzung

Auf der Downloadseite


Schlüssel

• Den Schlüssel für die Anlage/das Clubhaus bekommst du bei Wolfgang Liepold.


Schnuppern

Wenn du mal Schnuppern, es einfach mal unverbindlich probieren willst, dann das Formular mit den Mindestdaten von der Downloadseite runterladen und bitte beim Erstkontakt ausgefüllt und unterschrieben mitbringen.


Vertrauenspersonen

... i. S. Kindeswohl sind Bärbel Armenat und Wolfgang Liepold. Umfassende Informationen zum Thema findest du bei Kindeswohl.

   Datenschutz und mehr!

"Wir kümmern uns". Das gilt auch für die Sicherheit unserer Mitglieder und Partner aus Sicht ihrer persönlichen Daten. Das war schon lange so, bevor die Regelung auf europäischer Ebene kam. Mit der unmittelbaren Wirksamkeit der sog. DSGVO in Verbindung mit dem BDSG(neu) haben wir diesem Thema eigene Seiten gewidmet.


 

 

Zu unserer Homepage

(Gender, Anrede, Datenschutz, Suchfunktion, Volltextsuche, Autoren, RWD, Responsive Webdesign, Fehler)

   Gender und Anrede. Äh ... ???

Es ist sicher bereits beim ersten Blick auf unsere Homepage aufgefallen. Und bevor es zu Nachfragen und/oder Irritationen kommt, folgende Hinweise:


Nur wegen der besseren Lesbarkeit formulieren wir der Einfachheit halber überwiegend in der maskulinen Form. Gemeint sind grundsätzlich alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht.

(Für die Besucher unserer Homepage, die sich dabei 'unwohl' fühlen, bieten wir die Sichtweise von Olga Martynova (* 1962, russische Lyrikerin und deutsche Essayistin) an, '... dass Gleichberechtigung und Respekt auf Kosten der Sprache nicht zu erreichen sind ...'. Aufsatz 'Wer der Sprache Gewalt antut' am 20.09.2019 in der FAZ)

Und Wilhelm Schmid (1953 geborener freier Philosoph) kommt in der Betrachtung des Themas am 01.08.2020 in der FAZ zum Fazit: 'Ein Zeichen, das Probleme vertieft, statt sie zu lösen, hat seinen Zweck verfehlt. Selbst die Wohlmeinenden weist es mit seinem Anspruch auf Belehrung zurück. Sagen wir es deutlich: Das Gendersternchen ist Mindf*ck für Intellektuelle. Kann weg.'


Weiterhin pflegt der TFC'ler das sportliche 'du' als Anrede. Wir spielen und 'kämpfen' zusammen, wir haben miteinander Spaß auf und neben dem Platz, wir arbeiten und feiern gemeinsam ... da wirkt alles andere als 'du' deplatziert. Das schließt die (Noch-)nicht-Mitglieder und Besucher unserer Homepage ein.

   Datenschutz und -sicherheit. Ein Thema?

"Wir kümmern uns." Um unsere Mitglieder und in deren Interessen. Das gilt auch für den Datenschutz und die Datensicherheit.


Gesetzgeber und Rechtsprechung zwingen uns zu eher formalen Hinweisen. Die findest du auf der Seite 'Disclaimer'.


Hinweise zum Thema in Verbindung mit unserer Homepage findest du bei den Informationen zum Datenschutz.

   Warum werden manche Wörter nicht gefunden, obwohl ich sie auf der Homepage sehe?

Die von uns eingesetzte 'Volltextsuche' ist relativ mächtig und leistungsfähig. Trotzdem ist sie recht einfach zu verstehen und zu nutzen.


  • Die im Code der vielen Seiten unserer Homepage 'eingetippten' Texte werden untersucht und die Wörter werden überwiegend gefunden.

Aber:


  • Einige wenige Bereiche sind bei der Suche grundsätzlich ausgeschlossen.
    • So macht es z. B. keinen Sinn, die Menüs in die Suche einzubeziehen.
    • Zu den ausgeschlossenen Bereichen gehören auch die Newsletter.
    • Und ausgelagerte Texte oder verborgene Informationen, die nur auf ausdrücklichen Wunsch gezeigt werden, können aus programmtechnischen Gründen nicht durchsucht werden. Ein Beispiel ist diese Seite, die 'FAQ, Fragen und Antworten'.

  • Texte in Grafiken/Bildern werden nicht gelesen.

  • Das gilt gleichermaßen für Wörter/Zeichen in pdf-Dokumenten. Satzung, Geschäftsordnungen, Informationen zu Arbeitsstunden oder über den Sandplatz, Platz- und Spielordnung, Gästeordnung usw., also teilweise recht umfangreiche Papiere, stehen dir im pdf-Format zum Lesen und/oder Runterladen zur Verfügung. Die Volltextsuche funktioniert in pdf-Dokumenten NICHT. Hier kannst du aber die Suchfunktion deines Browsers nutzen: Wenn du z. B. die Satzung geöffnet hast, kannst du mit der Browser-Suche jedes gewünschte Zeichen im Dokument finden.
  • Alle Einträge im Kalender sind außen vor. Unser Kalender ist ein 'geschlossenes' System, eine Suche dort ist jedoch mit den internen Routinen des Kalenders möglich.
   Kann ich selber auch einen Artikel schreiben und auf www.TFC-echzell.de veröffentlichen?

Grundsätzlich ja und gerne.


Es gibt ein paar zu beachtende Regeln. Vorweg: Einen Anspruch darauf, deinen Beitrag hier zu veröffentlichen, hast du nicht. Die Anforderungen selbst sind sicher nachvollziehbar:


  • Du musst, im Regelfall, Mitglied im TFC sein. Nur in seltenen und begründeten Ausnahmen wird ein Gastbeitrag eines externen Autors veröffentlicht.

  • Dein Beitrag muss sich mit Geschehnissen im TFC beschäftigen bzw. mit Vereinsthemen von allgemeiner Bedeutung.

  • Konstruktive Kritik ist erlaubt, persönliche 'Angriffe' jeglicher Art nicht.

  • Selbstredend: Jeder Beitrag muss sich innerhalb der gesetzlichen Spielregeln bewegen.

Wenn du einen Beitrag schreiben willst, setze dich mit unserem Webmaster (webmaster@tfc-echzell.de) in Verbindung. Ob dein Beitrag veröffentlicht wird, ggf. in welcher Rubrik und wie lange usw., entscheidet im Zweifel allein der Vorstand.

   Was versteht man unter 'RWD'?

'RWD' steht für 'Responsive Webdesign'. Gemeint sind die aktuellen Programmiertechniken, die mit hauptsächlich HTML5 und CSS3 eine Website auf unterschiedlichsten Endgeräten les- und bedienbar machen.


Ziel ist, das Layout unserer Homepage so flexibel zu gestalten, dass diese auf Tisch-Computern, Tablets und Smartphones gleichbleibend benutzerfreundlich angeboten wird. Im übertragenen Sinne geht es also um ein 'reagierendes Webdesign', das sich den Anforderungen der (mobilen) Endgeräte anpasst (Bildschirmauflösung etc.).


Damit wollen wir erreichen, dass du unsere Website unterwegs auf dem Smartphone in der gleichen Qualität empfängst, wie zu Hause im Büro.

Einen guten und verständlichen Einstieg in das Thema bietet Wikipedia.

   Warum sind 'Fehler' nicht auszuschließen? Grenzen des RWD.

Handwerkliche Fehler beim Programmieren sind trotz sorgfältiger Arbeit nicht gänzlich auszuschließen. Diese möglichen Fehler sind hier aber nicht gemeint. Über einen Hinweis auf eine entsprechende Fundstelle würde sich unser Webmaster (webmaster@tfc-echzell.de) freuen.


Es geht hier nicht um objektive 'Fehler'. Sondern um die Erkenntnis, dass eine 100%ige Umsetzung des RWD schlichtweg nicht möglich ist.


Das Ergebnis der Programmierung wird von unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst. Das fängt an mit dem Betriebssystem und seinen unterschiedlichen Versionsständen. Geht über die Browser und deren Aktualitätsgrade, die gleiche Programmbefehle unterschiedlich interpretieren. Und hört mit der unüberschaubaren und täglich wachsenden Anzahl von Endgeräten und deren herstellereigenen Software nicht auf. Alleine daraus ergibt sich eine Größenordnung von möglichen Abhängigkeiten, die einen Sechser im Lotto wahrscheinlicher machen.


Realistisches Ziel ist es, eine vernünftige und praktikable Darstellung und Handhabung auf den meisten aktuellen Geräten in unseren Breitengraden zu erreichen. Dabei sprechen wir von einer Quote von über 90 %. Dennoch greifen wir gerne jeden Hinweis auf 'unschöne' Darstellungen auf, können aber nicht in jedem Falle eine gut funktionierende Lösung versprechen.

   Warum wird die gleiche Seite unterschiedlich dargestellt?

Die Darstellung unserer Seiten wird auch von dir, dem Besucher unserer Homepage, direkt beeinflusst. Das wollen wir an einem Beispiel erklären, das leicht verständlich und nachvollziehbar ist.


Rufe eine beliebige Seite unserer Homepage auf. Zum Beispiel auf einem Tablet. Und die gleiche Seite auf dem Rechner in deinem Büro. Bei einem Vergleich besteht eine gute Chance, dass die Schrift unterschiedlich groß ausgegeben wird. Das liegt ganz einfach daran, dass unsere Seite sich bei ihrer Wiedergabe nach deinen Standardeinstellungen richtet. Hast du in deinem Bürorechner vielleicht eine Schriftgröße von 16px eingestellt, auf dem Smartphone 12px, stellst du sofort den Unterschied fest.

Dieses Beispiel funktioniert sogar auf dem gleichen Rechner. Rufst du die Seite mit unterschiedlichen Browsern auf, z. B. mit Firefox und Chrom, werden die unterschiedlichen Browsereinstellungen zu unterschiedlichen Darstellungen führen (können).


Merke: Auch die individuellen Einstellungen auf dem von dir eingesetzten Endgerät sorgen unmittelbar für eine Beeinflussung der Darstellung unserer Homepage.

 

 

Teilbereich unserer Homepage: geschlossener Mitgliederbereich

(Zugang, Mitgliedervorbehalt, Registrierung, Freigabe)

   Warum gibt es einen geschlossenen Mitgliederbereich?

Einerseits hat uns die Mitgliederversammlung verpflichtet, bestimmte Informationen über Mitglieder nicht umfassend öffentlich für Jedermensch anzubieten. Dazu zählt z. B. die 'Positivliste', unser Arbeitszeitkonto.


Andererseits gibt es Informationen, die wir unseren Mitgliedern nicht vorenthalten wollen, die jedoch nicht für die Allgemeinheit gedacht sind. Als Beispiel kann das Protokoll unserer Mitgliederversammlung dienen.

Überwiegend weisen wir auf den (geschlossenen) Mitgliederbereich durch dieses Symbol ' ' hin.

   Warum muss die Registrierung und anschließende Anmeldung sein?

Eins vorweg: Die Registrierung ist einmalig und dauert nur eine Minute. Ein sicher zumutbarer Aufwand.


Die Registrierung ist notwendig, damit wir sicherstellen können, dass nur (aktuelle) Mitglieder Zugriff auf die Informationen haben. Deshalb kannst du auch nicht sofort nach dem Registrieren auf die geschützten Daten zugreifen. Zuerst muss dich der Administrator freischalten, das passiert im Regelfall innerhalb 24 Stunden. Du wirst per E-Mail informiert.


Das jeweilige Anmelden beim Betreten des geschützten Bereichs stellt sicher, dass nur registrierte Mitglieder Zugang haben.

   'Angemeldet bleiben?', was ist darunter zu verstehen?

Nach deiner Anmeldung im Mitgliederbereich wirst du sicher hin und wieder den geschützten Bereich verlassen, um andere Seiten unserer Homepage zu besuchen. Damit du dich bei einer Rückkehr innerhalb einer Sitzung nicht neuerlich anmelden musst, wird deine Anmeldung (im Moment) 6 Stunden gehalten. Erst danach ist wieder eine Anmeldung erforderlich.

 

 

Rangliste/n

(Anmeldung, Regeln, Einfordern, Automatismus, Automatismen, Ablauf)

   In welcher Rangliste kann ich mitspielen? Wie melde ich mich an?

Über das Menü [/Tennis /Tennisalltag /Turniere/ Erwachsene] kommst du zur Seite [/Rangliste 2.0]. Hier sind u. a. die Regeln für die Rangliste/n zu finden. Dazu gehören auch die Zulassungsbedingungen.


Die Anmeldung selbst ist mehr als simpel:


  • Logge dich im Online-Buchungssystem ein.
  • Menüpunkt [ /Rangliste ] im Buchungssystem klicken.
  • Die gewünschte Rangliste auswählen.
  • Button 'Teilnehmen' klicken.
  • Bestätigen
  • Fertig!

Die ganze Aktion dauert 10 Sekunden.

   Wie geht es nach der Anmeldung/Einschreibung weiter?

Der weitere Ablauf ist abhängig vom Status des jeweiligen Teilnehmers. Es gibt zwei Zustände:


Neuer Teilnehmer

Ein neuer Teilnehmer ist an der fehlenden Nummer vor seinem Namen zu erkennen. Um seine (erste) Position in der 'Hierarchie' zu finden, muss/kann er sich in die Rangliste einfordern. Er hat die (einmalige) Chance, jeden Teilnehmer in der Liste mit einer Nummer zu fordern. Die Folge ist recht simpel: Gewinnt der Herausforderer, übernimmt er die Position des Herausgeforderten. Dieser rückt eine Position nach hinten. Gewinnt der Herausgeforderte, hat er seine Position verteidigt, der Herausforderer wird am Ende der Tabelle eingeordnet, mit einer Zahl vor seinem Namen, die seine Position darstellt.


Bereits positionierte Teilnehmer ...

... können nicht mehr 'frei' herausfordern, sie sind an die Ranglistenregeln gebunden. Ohne hier auf Details einzugehen: Wen der eingeloggte Teilnehmer herausfordern kann, wird ihm angezeigt: Er kann jeden vor ihm positionierten Teilnehmer herausfordern, unter dessen Namen 'Herausfordern' steht, mit dem vorangestellten Symbol für 'shake hands'.


Daten und Informationen zur Forderung

Der Herausforderer gibt ein, an welchem Tag er auf welchem Platz zu welcher Uhrzeit den Wettkampf aufnehmen will. Der Platz wird, sofern er frei ist, automatisch gebucht. Der Herausgeforderte wird per E-Mail über die Herausforderung informiert. Er kann die Herausforderung annehmen, oder er kann sie ablehnen. Lehnt er den Wettkampf ab, wird die Reservierung automatisch gelöscht. Die Positionierungen in der Tabelle bleiben unverändert.

   Fristen? Forderung annehmen? Und dann?

Ja, es gibt eine Frist, eine wichtige Frist: 24 Stunden. Diese Frist wirkt in zweierlei Hinsicht.


  • Der früheste Zeitpunkt, zu der gefordert werden kann, liegt 24 Stunden in der Zukunft. Eine Forderung von jetzt auf sofort, vor Ablauf von 24 Stunden, ist also nicht möglich.

  • Wird eine Forderung nicht spätestens 24 Stunden vor dem gebuchten Termin aktiv angenommen, wird der Termin automatisch wieder gelöscht. Eine nachträgliche Annahme ist nicht möglich. In diesem Falle muss, wenn die Forderung doch gespielt werden soll, die Buchung neuerlich, mit den gleichen Bedingungen, gebucht werden.

Wurde die Forderung durch den Herausgeforderten angenommen, also aktiv bestätigt, ist der Wettkampf zum gebuchten Zeitpunkt aufzunehmen. Anschließend wird das Ergebnis eingegeben, die Umsetzung des Ergebnisses in der Rangliste erfolgt wieder automatisch.

   Welche Vorgehensweise ist richtig?

Auch bei dieser Frage gibt es kein 'richtig' oder 'falsch'. Je nach Situation gibt es jedoch hilfreiche Überlegungen.


  • Es ist definitiv nicht zwingend notwendig, eine Forderung vorab zwischen den Beteiligten abzusprechen. Formal reicht es, wie beschrieben vorzugehen.
  • Es spricht jedoch auch nichts, absolut nichts dagegen, wenn sich die Protagonisten vorher über die Details abstimmen. Das erspart unnötige Löschungen, Neubuchungen etc.
  • Je kurzfristiger eine Forderung gespielt werden soll, desto sinnvoller ist ein vorher abgestimmtes Vorhaben.
   Ich kann einen Teilnehmer trotz des Hinweises 'Herausfordern' nicht fordern. Warum?

Wenn alles korrekt gelaufen ist, liegt das daran, dass der betroffene Teilnehmer bereits eine aktive Forderung hat.


Das System ist so eingestellt, dass ranglistenübergreifend immer nur eine aktive Forderung erlaubt ist. Ob ein Teilnehmer eine aktive Forderung hat, ist an einem entsprechenden Zeichen nach seinem Namen zu sehen.



Du hast noch Fragen? Kein Thema.


Suche einfach den direkten Kontakt zu unserer Mitgliederbetreuung (Wolfgang: +49 6035 9688602 • +49 151 16551370 • mitgliedermanager@tfc-echzell.de) und dir wird (meistens) geholfen.

Top

Ansprechpartner


Du willst Mitglied werden? Und/oder hast Fragen? Anregungen? Kritik? Dann suche den direkten Kontakt:

Wolfgang Liepold

Wolfgang ist unser 'Mitgliedermanager und Breitensportwart' und damit erster Ansprechpartner in allen Vereinsangelegenheiten.

mitgliedermanager@tfc-echzell.de
Threema / VZ7AWD37
TeamViewer Meeting-ID: 450 383 79
+49 151 16551370
+49 6035 9688602

Umfassende Informationen zum Kindeswohl und der Link zu den Vertrauenspersonen in Sachen Kindeswohl.

Gender, Anrede & Co.


Nur wegen der besseren Lesbarkeit formulieren wir der Einfachheit halber überwiegend in der maskulinen Form. Gemeint sind grundsätzlich alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht.

 

Weiterhin pflegen wir bei der Anrede das sportliche 'du'.

 

Top