Du bist hier: Home | Aktuelles | News

Springe zu 'Suchen/News/Infos etc.'

 

News

 

Inhalte:

 

 

23.09.2017        Migranten zum Schnuppern beim TFC

 

Nach einigen erfolglosen Anläufen hat es endlich geklappt. Jonas Stoll, der Echzeller 'Sport-Coach', war mit drei Schützlingen zum Schnuppern beim TFC.

 

Das Förderprogramm des Landes Hessen " ... 'Sport und Flüchtlinge' unterstützt hessische Städte und Gemeinde, in denen Sportvereine und Institutionen Sport- und Bewegungsangebote mit Flüchtlinge initiieren möchten. Flüchtlingen soll schnell und unkompliziert das Ankommen in ihren Städten und Gemeinden erleichtert werden. 'Sport-Coaches' helfen bei der Koordination ..." (Quelle: 'innen.hessen.de/sport/sport-und-fluechtlinge'). Dieser Aufgabe hat sich Jonas Stoll gestellt.

 

Da im betroffenen Personenkreis viel Interesse am Tennissport vorhanden ist, stand ursprünglich eine Besuchergruppe zwischen 20 und 30 Personen im Raum. Bis eine Woche vorher reduzierte sich die Anzahl auf etwa 10, am 23.09. haben mit Jonas Stoll vier 'Tennis-Neulinge' tatsächlich die Chance genutzt.

 

Farid, Hassan, Obaid Ullah mit Jonas Stoll
(v.l.n.r.:) Farid, Hassan, Obaid Ullah und Jonas Stoll

 

Um die ersten Kontakte mit Schläger und Ball zu erleichtern, kamen Methodikbälle zum Einsatz. In sehr kurzweiligen 90 Minuten waren der übliche Ehrgeiz und körperliches Engagement zu sehen, Spaß und Freude an der Bewegung standen jedoch an erster Stelle. Die Gäste haben die Übungen so schnell aufgenommen und umgesetzt, dass abschließend sogar die ersten Wettkämpfe ausgetragen werden konnten.

 

Verbunden mit dem hör- und sichtbaren Spaß an der Sache war es dann vorgezeichnet, dass man sich wieder auf dem Platz treffen und weitermachen will. Wir werden sehen, was daraus wird.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

16./17.09.2017        Vereinspokalschießen

 

Damen werden beim Vereinspokalschießen Erster!

 

Gibt es für einen Berichterstatter einen besseren Aufhänger, als über den Erfolg des eigenen Teams schreiben zu können? Mit einem kleinen Team sind wir am Samstag zum Vereinspokalschießen angetreten. Unser Vorsitzender Heiner Huesmann ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer zu begrüßen und den Vereinsvertretern viel Glück zu wünschen. Bis das obligatorische Gruppenfoto 'im Kasten' war und die 6 (!) für den TFC teilnehmenden Mannschaften die namentliche Registrierung durchlaufen hatte, war genügend Zeit für kurzweilige Unterhaltung, vom Smalltalk bis zu ernsthaften Fachgesprächen.

 

Mit ein wenige Verzögerung wurden zuerst unsere Damen aufgerufen und zum 'Duell' mit den Schießscheiben aufgeordert. Und unsere Damen

lieferten mit 365 Treffern ein wahrlich super Ergebnis ab. Sie ließen damit nicht nur die beiden TFC-Herrenmannschaften (298 und 331 Treffer) weit hinter sich, sondern auch die Mixed-Teams (309, 316 und 337). Und nicht nur das. Die TFC-Damen waren so gut, dass sie Sonntagabend auf der abschließenden Ehrungsveranstaltung als Siegerinnen verkündet wurden.

 

Mädels, das habt ihr einfach gut gemacht, sehr gut. Danke. Der Pokal wird im Tennisheim unsere Trophäensammlung erweitern.

 

Nicht selbstverständlich, aber nicht überraschend, führen die Damen auch die Einzelwertung an. Namentlich erwähnt werden die Teilnehmer mit Ergebnissen von mehr als 75 Treffern, von 100 möglichen:

 

 

Um die Ergebnisse richtig einordnen zu können: Das geringste Ergebnis des Wochenendes waren 23 Treffer!

 

Dass wir ein gutes Team sind, überrascht mich ganz und gar nicht. Deshalb gebe ich jetzt mal ohne weiteren Kommentar die Glückwünsche der Herren weiter. Und deren Angebot, die Damen arbeitsteilig zu unterstützen. Mit dem Pokal gab es nämlich einen Gutschein für "10 Getränke nach Wahl" an der ESG-Theke und die Herren würden sich opfern und diese Arbeit übernehmen. Sehe ich bei den Damen ein wohlwollendes Nicken?

 

Das eingangs bereits erwähnte Gruppenfoto:

 

Unser Team beim Vereinspokalschießen 2017

 

Nochmals ein ganz herzliches "Dankeschön" an die Repräsentanten des TFC, egal ob sie aktiv am Schießen teilgenommen, oder die Mannschaft durch ihre Anwesenheit unterstützt haben. Es hat Spaß gemacht, mit euch unterwegs gewesen zu sein.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

28.-30.07.2017        6. TFC-Open an der Römerstraße

 

In diesem Jahr fanden bereits die sechsten TFC-Open als Leistungsklassenturnier im Hessischen Tennisverband (HTV) vom Tennis- und Freizeit-Club 1998 An der Römerstraße Echzell in Gettenau e. V. vom 28.07. bis 30.07.2017 statt. Überwältigende Anmeldezahlen, aufgrund positiver Erfahrungen der Teilnehmer in den Vorjahren, führten dazu, dass diesmal ein paar Spiele im benachbarten Reichelsheim ausgetragen wurden. 51 Spieler (11 Damen, 40 Herren) kämpften in drei Konkurrenzen (Damen LK10-23, Herren LK7-15 und Herren LK16-23) um den Turniersieg und LK-Punkte. Sehenswerte Tennismatches, äußerst packende Endspiele und gute Verköstigung in familiärer Atmosphäre lockten zahlreiche Zuschauer an allen drei Turniertagen auf die Tennisanlage.

 

Die logistische Herausforderung, mit dem größten Teilnehmerfeld der letzten sechs Jahre bei begrenzten Platzkapazitäten, für einen reibungslosen Ablauf und zufriedene Spieler zu sorgen, löste das gesamte Organisationsteam hervorragend. Dank des niederschlagsfreien Wetters und der Möglichkeit, die letzten Spiele (Freitagabend) unter Flutlicht auszutragen, kam es nur zu geringen Zeitverzögerungen.

 

Die Platzierten der drei Wettbewerbe mit Turnierleiter Gerald Ziche
Die Platzierten der drei Wettbewerbe mit Turnierleiter Gerald Ziche

 

In diesem Jahr konnten sich erstmals alle gesetzten Spieler in ihren jeweiligen Konkurrenzen durchsetzen. Im Halbfinale der Damen setzten sich Julia Vivian Arndt (TC Niddatal, LK17) gegen Sandra Drewes-Heller (TFC 1998 Echzell/Gettenau, LK19) mit 6:3, 7:5, wie auch Michelle Schaub (THC Hanau, LK18) gegen Karin Düsing (TC Friedberg, LK21) mit 6:2, 6:3 durch. Das Finale konnte nach spannendem Spielverlauf Julia Vivian Arndt erst im Matchtiebreak mit 3:6, 7:5 und 10:3 für sich entscheiden. Den dritten Platz erspielte sich, wie im Vorjahr, Sandra Drewes-Heller aus Echzell.

 

Damenfinalistinnen Julia Vivian Arndt und Michelle Schaub
Finalistinnen Julia Vivian Arndt und Michelle Schaub

 

Im Halbfinale der Herren in der Gruppe LK 16 – LK 23 war Christian Wolf (TFC 1998 Echzell/Gettenau, LK16) gegen Kalden Harz (TV Rüsselsheim-Hassloch, LK16) in den Sätzen mit 6:1, 6:3 erfolgreich. Im zweiten Halbfinale setzte sich Daniel Meyer (TC Niddatal, LK16) nach hartem Kampf gegen David Tomas (TC Friedberg, LK17) mit 6:2, 4:6 und 10:8 durch. Das Finale konnte Lokalmatador Christian Wolf mit 7:5, 7:5 für sich entscheiden und sicherte sich somit ohne Satzverlust den Titel. Den dritten Platz belegte Vorjahresfinalist David Tomas.

 

Herrenfinalisten Christian Wolf und Daniel Meyer
Finalisten Christian Wolf und Daniel Meyer

 

Die mit Spannung erwarteten Halbfinals der Herren in der Gruppe LK7 – LK15 boten nochmal gutes und attraktives Tennis. Das tennisbegeisterte und sachkundige Publikum honorierte die Leistungen der Akteure mit häufigem Beifall. Joschi Cichowlas (STC Butzbach, LK15) musste sich gegen den starken Christoph Messing (TC Nidda, LK11) mit 7:5, 6:4 geschlagen geben. Im Halbfinale der unteren Hälfte bezwang Sven Frenkel (TC Schöneck, LK11) seinen Gegner Felix Fass (TC Bad Soden-Salmünster, LK14) deutlich mit 6:0, 6:0. Im Finale wurde es, bei teils schwierigen, windigen Bedingungen, nochmal sehr spannend. Letztlich konnte sich jedoch, wie auch bei den Damen, der Titelverteidiger durchsetzen. Christoph Messing gewann das Endspiel mit 6:4, 7:5. Den dritten Platz sicherte sich Joschi Cichowlas ganz klar mit 6:0, 6:0.

 

Herrenfinalisten Christoph Messing und Sven Frenkel
Finalisten Christoph Messing und Sven Frenkel

 

Bei der abschließenden Siegerehrung am Sonntagnachmittag überreichte Sportwart Gerald Ziche Geld- und Sachpreise an die Sieger. Erneut viel Lob durch die SpielerInnen und Zuschauer, nicht zuletzt auch wegen der nahezu perfekten Organisation, war der Lohn für die Strapazen an diesem Wochenende. Dem Turnier- und dem Festausschuss mit der Vorsitzenden Jutta Roos, wie allen Helfern des Vereins, nochmal ein herzliches Dankeschön. Man darf schon jetzt gespannt sein, ob Christian Wolf seinen Titel verteidigen kann und wer es versuchen wird, Julia Vivian Arndt sowie Christoph Messing vom Titel-Hattrick abzuhalten.

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

 

Autor: Gerald Ziche

Zum Seitenanfang

 


 

26.07.2017        Ferienspiele 2017

 

Ferienspiele 2017Bei den Ferienspielen der Kommunen Florstadt, Reichelsheim, Echzell und Wölfersheim war der TFC ehrenamtlich tätig: am 25.07.2017 bot der Verein einen Tennistag an.

 

Dreizehn Kinder und drei Betreuer waren pünktlich um 10:00 Uhr im Tennisheim anwesend. Draußen regnete es in Strömen. Nach der Begrüßung wurden die Kinder, samt Schlägern, Bällen, Netzen, Getränken und Hallenschuhen in die Autos gepackt und zur Echzeller Turnhalle gefahren.

 

Einmal im Trockenen, konnten sich alle richtig austoben. Nach einer Aufwärmphase ging es zur Sache. Da die Mehrzahl der Kinder noch keine Erfahrungen mit Tennis hatten, begannen die Betreuer mit Ballgewöhnung und Grundschlägen.

 

Um die Mittagszeit hieß es, alles einsammeln, Schuhe wechseln, Jacken anziehen und ab zum Tennisplatz, wo ein warmes Essen auf die Sportlerinnen und Sportler wartete. Danach ging es wieder zurück in die Sporthalle.

 

Zum Verdauen spielten die Kids 3 Runden "Goldfisch", bevor es mit dem Tennis weiter ging.

 

Der Abschluss fand im Tennisheim statt: mit Urkunden, kleinen Geschenken und Eis gingen die Kinder ausgepowert, aber zufrieden, nach Hause. Ein besonderer Dank geht an die Betreuer Lars Meyer, Heiner Huesmann und Cindy Heller, sowie an die Küchenfee Marlis Huesmann.

 

Gruppenfoto:

 

Teilnehmer Ferienspiele 2017 mit Betreuern

 

Autorin: Cindy Heller

Zum Seitenanfang

 


 

13.07.2017        '40 Jahre Tennis in Echzell'

 

Bei strahlendem Wetter feierten wir, der TFC Echzell, zwei wunderschöne Tage. Samstags wurde das Vorstands­turnier mit den Nachbarvereinen Florstadt, Friedberg, Niddatal, Rockenberg und Wölfersheim ausgetragen, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

 

Teilnehmer Vorstandsturnier zum Jubiläum '40 Jahre Tennis in Echzell'
Teilnehmer des Vorstandsturniers aus 6 Vereinen

 

40 Jahre Tennis in EchzellAm Sonntag hat dann unser Vorsitzender Heiner Huesmann pünktlich zum Früh­schoppen unsere Mitglieder, unseren Bürgermeister Wilfried Mogk, Vereinsvertreter aus Echzell und Umgebung, sowie zahlreiche Gratulanten begrüßt.

 

Er begrüßte alle mit ...

"Plop! ... Da ist er wieder, jener typische Klang, der mit der Präzision eines Uhrwerks, Pendelschlägen gleich, die Stille auf dem Court begleitet. Plop! Wie Musik erreicht es die Ohren. Plop! Das ist das Zauberwort der Tennisspieler in Echzell seit 40 Jahren. Diese Definition frei nach Jürgen Werner über den süßen Wohlklang Tennis finde ich sehr passend für den Start unseres Jubiläums an diesem Frühschoppen. Aber das ist es wirklich und trifft den Nagel auf den Kopf. Plop! geht leicht von den Lippen, gehört aber zu den schwierigsten Übungen des Tenniskünstlers. Und das gerade auch wegen der vielen Nebengeräusche wie Wind, Schlägerrahmen, Platzfehler, Bälle und und und ... Liebe Tennisfreunde, wir haben viel Freude in 40 Jahre Tennis in Echzell gehabt. Plop!

 

Er wollte nicht die Geschichte des Tennis im Allgemeinen oder des Tennis in 40 Jahren in Echzell aufarbeiten. Dazu gibt es auf unserer Homepage das Wesentliche nachzulesen, und auf unserer Bildergalerie können wir gemeinsam die letzten 40 Jahre Revue passieren lassen und erahnen, wie es hier vor 40 Jahren ausgesehen hat. Manch einer von uns wird sich dabei den ein oder anderen Event in der 40-jährigen Geschichte des Tennis in Echzell in Erinnerung rufen und lächelnd an vergangene Zeiten zurückdenken. Wenige Gründungsmitglieder der damaligen Tennisabteilung des TV Gettenau sind noch heute Mitglieder des Tennis- und Freizeit-Club 1998 An der Römerstraße.

 

Ehrung der Gründungsmitglieder
Die Namen der Gründungsmitglieder unter Jubiläen

 

Echzeller MusikvereinDanach wünschte er allen eine schöne Zeit auf der Anlage und gab das Mikrofon an den Musikverein Echzell ab.

 

Bgm Wilfried Mogk und Frank Ester und Dieter Bönsel von der ESGZwischendurch wurden wir noch mit Reden und Geschenken von unserem Bürgermeister Wilfried Mogk, der Echzeller Sportschützengemeinschaft, sowie von einigen Mitglieder überrascht. Unser Bürgermeister Wilfried Mogk berichtet, dass der Sport in Echzell hoch im Kurs steht. Menschen möchten immer mehr für ihre Gesundheit tun und ihre Fitness steigern oder eine bessere Figur machen. Doch der schönste und beständigste Grund, Sport zu treiben, ist sicher der Spaß an sportlicher Betätigung, ist die Freude an der Bewegung. Vor nun mehr als 40 Jahren haben Helmut Stoll, Wilfried Schwarz, Karl-Heinz Bäsler und Hans-Joachim Mendner ihre Idee in die Tat umgesetzt. In dieser Zeit war Tennis voll im Trend und aus den ca. 50 Gründungsmitgliedern wurden bald über 200 Mitglieder. Jede Gemeinde lebt davon, dass ihre Bürgerinnen und Bürger etwas für ihre eigenen Belange tun. Die Gemeinde Echzell unterstützt die Vereine in vielfältiger Hinsicht und deshalb ist er froh, dass er als Bürgermeister der Gemeinde Echzell auch heute etwas mitbringen kann und weiterhin für die Belange des TFC Echzell ein offenes Ohr habe.

 

Wir danken ALLEN, die uns dieses Wochenende so zahlreich besucht und gratuliert haben, sowie ALLEN Helferinnen und Helfern, die alles so toll organisiert haben!

 

Autorin: Tatjana Lange

Zum Seitenanfang

 


 

05.07.2017        'tfc-echzell.de' jetzt responsive

 

Unsere erste Homepage realisierten wir in einer Zeit, als diese Möglichkeit der Information, Darstellung und Werbung noch lange nicht selbstverständlich war. In diesen fast zwei Jahrzehnten hat sich die virtuelle Welt mehrfach neu erfunden, und ein Ende ist nicht abzusehen.

 

Auch wir als Konsumenten haben uns beim Umgang mit diesen Möglichkeiten teils gravierend entwickelt. Eine der aktuell anspruchsvollen Anforderungen an Website-Anbieter ist einerseits unser sog. Surfverhalten im Internet, andererseits die kaum noch überschaubare Vielfalt von Endgeräten, vom Smartphone, über das Tablet bis zur Großbildleinwand. Dieser Entwicklung haben wir Rechnung getragen.

 

Ein wichtiger Schritt erfolgte bereits im März 2017 mit der Bestellung von Julia Huesmann zur besonderen Vertreterin für 'Social Media'. Durch Julia sind wir auf Facebook und Instagram vertreten und bedienen so Mitglieder und Interessenten, die bevorzugt in den Sozialen Medien unterwegs sind.

 

Responsive WebdesignZentraler Mittelpunkt unserer umfassenden und detaillierten Information für Jedermann ist jedoch unverändert unsere Homepage. Mit der Entscheidung für die Sozialen Medien fiel auch der Startschuss, unsere Website zu überarbeiten und sie für die unterschiedlichen Endgeräte fit zu machen. Ziel ist es, sie auf "allen" Geräten gut les- und bedienbar darzustellen. 'RWD' oder 'Responsive Webdesign' ist die derzeit bevorzugte Lösung, also die Homepage so zu programmieren, dass sie möglichst auf "alle" unterschiedlichen Größen der Bildschirme entsprechend reagiert.

 

Auch wenn wir heute mit unserer responsiven Homepage online gehen, heißt das nicht, dass die Arbeit damit abgeschlossen ist. Zum einen lassen sich handwerkliche Fehler trotz sorgfältiger Vorgehensweise nicht völlig ausschließen. Zum anderen ist es schlichtweg unmöglich, alle Eventualitäten vorher zu testen. Ein paar Informationen zum Thema findest du bei Interesse in unseren Fragen und Antworten (FAQ). Deshalb bitten wir jeden Besucher unserer Seiten, uns bei jedweden Irritationen, Unstimmigkeiten und Fehlern einen Tipp zu geben. Anregungen und konstruktive Kritik sind selbstredend ebenfalls gerne, sehr gerne, willkommen. Bitte per E-Mail (webmaster@tfc-echzell.de) oder mittels Kontaktformular. Danke.

 

Weiterhin viel Spaß und eine kurzweilige Zeit auf unserer Homepage, jetzt auch auf den kleineren und kleinen Bildschirmen.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

01.07.2017        Kindergarten­schnuppertennis

 

An 4 Vormittagen im Juni besuchte der Jugendausschuss die Kindergärten Rappelkiste und Lilliput in Echzell und Bingenheim, um mit den 37 Vorschulkindern Tennis zu spielen.

 

Ausgerüstet mit Bällen, Schlägern, Reifen, Luftballons und Hütchen führten Cindy Heller und Pam Urban die schulreifen Kinder spielend an den Tennissport heran. Es wurde balanciert, gehüpft, gedreht, geschwungen, und jeder konnte sogar mit dem Hund "Gassi gehen". Die Kinder hatten sehr viel Spaß und machten ständig weitere Fortschritte.

 

Ein anschließend geplantes Spielen auf dem Sandplatz des TFC Echzell fiel leider ins Wasser, wird aber im Juli nachgeholt.

 

Kindergartenschnuppertennis Kindergartenschnuppertennis

 

Autorin: Cindy Heller

 

Zum Seitenanfang

 


 

19.05.2017        Jugend: Projektwoche

 

Teilnehmende Kinder mit Cindy und Heiner

 

In der Woche vom 15. – 19.05.2017 waren 12 Kinder aus den Klassen 1 – 4 der Kurt-Moosdorf-Schule täglich auf der Anlage des TFC Echzell. Grund war das angebotene Tenniscamp im Rahmen der Projektwoche.

 

Betreut wurden die Kinder von den sehr erfahrenen Trainern Cindy Heller, Heiner Huesmann und Wolfgang Liepold. Das Warm-up bestand aus Laufen, Koordinationsübungen, Ausdauer und Fußball.

 

Danach wurden sowohl die Grundschläge als auch Aufschlag und Volley geübt. In großen Schritten verbesserten die Kinder täglich ihr Spiel. Am letzten Tag wurde ein Turnier in zwei Gruppen gespielt.

 

Zum Abschluss gab es wohlverdiente Urkunden und Sachpreise für alle Kinder.

 

Koordinationsübungen Abschlusswettbewerb am Donnerstag

 

Autorin: Cindy Heller

Zum Seitenanfang

 


 

12.05.2017        Gesucht: Helfer bei 'Heiner & Co.'

 

'Heiner & Co.'Im Gegensatz zu vielen anderen Sport-, auch Tennis­vereinen, beschränken wir uns nicht darauf, die Schwierig­keiten, die sich im Zuge der Mitglieder­entwicklungen im Allgemeinen zeigen, zu beklagen. Ideen entwickeln, Alternativen aufzeigen, engagiert darum werben, kurzum: die Herausforderung annehmen ist unsere Devise.

 

Und unsere Mitgliederzahlen und deren Entwicklung bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Diese Aufgabe fordert aber nicht nur Ideen und die Bereitschaft, neue Weg zu gehen, sondern verlangt ständiges Arbeiten daran. Das ist untrennbar auch mit viel Präsenz und zeitlichem Engagement verbunden. Und das ist eine Herausforderung, die die Mitglieder des Vorstands alleine nicht stemmen können. Das ist eine Verpflichtung für den gesamten Verein.

 

Ein im Moment sehr drängendes Beispiel ist 'Heiner & Co.'. Solche und ähnliche Angebote an Kinder und Jugendliche haben dafür gesorgt, dass wir gerade im Jugendbereich viel Zuspruch erfahren. Es ist aber einfach nicht machbar, die notwendige Präsenz auf dem Platz zusätzlich zu den vielen, vielen anderen Einsätzen und Arbeiten wieder nur auf zwei oder drei Schultern zu verteilen. Wir sind dringend auf Unterstützung aus der Mitgliedschaft angewiesen. Jeder Erwachsene, der Spaß am Tennis hat und mit Kindern umgehen kann, ist dafür geeignet.

 

Unsere Bitte: Wenn du hin und wieder samstags von 10 bis 12 Uhr helfen kannst, dann setzte dich mit unserer Jugendwartin Cindy Heller (0151 12760507 oder jugendwartin@tfc-echzell.de) in Verbindung. Das 'Wie' und 'Wann' kann im direkten Kontakt verabredet werden. Und klar: Die Zeiten werden als Arbeitsstunden angerechnet. Danke.

Zum Seitenanfang

 


 

12.05.2017        Gesucht: Bilder aus 40 Jahren Tennis in Echzell

 

Wir suchen Bilder aus 40 Jahren Tennis in EchzellIm Zuge der Vor­bereitungen auf unsere Jubiläums­veranstaltungen sind wir auf der Suche nach Bildern von 1977 bis heute. Wir haben Interesse an allen Aufnahmen, die zu unserer Geschichte gehören: bunt oder schwarz/weiß, analog oder digital. Papierbilder werden wir scannen und geben sie anschließend natürlich wieder zurück.

 

 

Unter allen Mitgliedern, die Aufnahmen beisteuern, wird am Jubiläumswochenende eine Dose Bälle verlost. Viel Glück ... und Danke.

Zum Seitenanfang

 


 

04.05.2017        Arbeitsstunden im Allgemeinen, Clubhausservice im Besonderen

 

Gerade auch zu Beginn einer jeder Saison bekommt das Thema 'Arbeitsstunden' eine besondere Bedeutung. Wurden doch bereits bis jetzt, also noch vor jedem Medenspiel, weit über 200 Stunden von fleißigen Helfern geleistet: Plätze, Umfeld, Clubhaus. Auch an dieser Stelle: Allen Helfern ein herzliches 'Dankeschön'.

 

Über diese jährliche Kraftanstrengung noch vor Saisoneröffnung hinaus gibt es jedoch im Laufe der Sommermonate (teilweise ständige) Arbeiten, die ebenfalls erledigt werden müssen. Der Rasen will gemäht werden, die Blumen und Pflanzen rufen nach Zuwendung, das Clubhaus bedarf der täglichen Reinigung. Andere Möglichkeiten, Arbeitsstunden zu leisten, sind abhängig von entsprechenden Events: Kuchen- und/oder Salatspenden, Grillen, Dienst beim LK-Turnier etc.

 

Damit unsere Anlage auch weiterhin von den Gästen als vorbildlich gepflegt beurteilt wird, damit alle Sportler sich auch weiterhin wohl fühlen, damit die Damen und Herren des Festausschusses auch weiterhin einen super Job machen können und, nicht zuletzt, damit auch unsere Beiträge unverändert sehr moderat bleiben können, ist die Mithilfe der erwachsenen Mitglieder notwendig. Der Clubhausservice ist da nur ein Beispiel, weshalb der Appell von 2015 heute aktueller denn je ist. Und dieser Appell gilt für die Grünpflege ebenso, wie für jede andere Aufgabe.

Zum Seitenanfang

 


 

23.04.2017        Echzell spielt Tennis / Tag der offenen Tür

 

Am gestrigen Samstag war es wieder soweit: 'Echzell spielt Tennis'. Mit diesem Motto eröffnet der TFC seit ein paar Jahren die neue Tennissaison. Mitglieder melden sich aus der Winterpause zurück, informieren sich über Ereignisse der zurückliegenden Monate, treffen Absprachen für ihre ersten Matches draußen. Diejenigen, die sich auch im Winter mehr oder weniger regelmäßig gesehen haben, tauschen ihre Hallen- mit Sandplatzschuhen.

 

Dass trotz der widrigen Wetterbedingungen und nur einstelligen Temperaturen viele TFC-ler den Weg auf die Anlage gemacht haben, ist sicher auch Jutta Roos und ihren Damen und Herren im Festausschuss zu verdanken: Alle wussten, dass das Kuchenbuffet dank zahlreicher Kuchenspenden üppig gedeckt ist. Und nicht nur für die Kinder waren die 'Belgischen Waffeln' von Anke Pfeiffer ein zusätzlicher Antrieb.

 

Und dass die Anlage trotz der Witterungsbedingungen unerwartet voll war und es auch auf den Plätzen Gedränge gab, lag auch mit an den vielen Kindern und Jugendlichen und den erfreulich zahlreichen Interessierten und Gästen. Einmal mehr hat der mit der Saisoneröffnung verbundene 'Tag der offenen Tür' gezeigt, dass der Tennissport für viele Echzeller, aber auch Gästen aus den umliegenden Ortschaften, eine durchaus attraktive sportliche Option ist.

 

Zusätzlich zu den bereits erklärten Eintritten gibt es die berechtigte Hoffnung, in den nächsten Tagen weiteren Zuwachs verzeichnen zu können.

 

Heiner Huesmann begrüßt Mitglieder und GästeIn der Begrüßung der Gäste und Mitglieder hob der Vorstands­vorsitzende Heiner Huesmann die Leistungen der Mitglieder bei der Frühjahrsinstandsetzung ausdrücklich hervor: "... Unter der bewährten Leitung von Ulrich Gorr (wurden) insgesamt mehr als 220 Arbeitsstunden für Plätze, Clubhaus und Umfeld durch die Mitglieder geleistet ... Ohne diese Leistungen wäre die gesamte Leistungsbilanz unseres TFC in Frage gestellt, sind sie doch wesentlicher Bestandteil des gesamten Jahresbeitrags der Mitglieder ..."

 

Huesmann zeigte sich weiterhin hocherfreut, dass wir als kleiner Verein erstmals mit 10 Mannschaften an den hessischen Teamwettbewerben teilnehmen. "... Besonders in der Zeit der Punktrunden ... kann es ... in der Platzbelegungsliste schon mal eng werden ... Ich (wünsche) mir Toleranz und Respekt unter allen Tennisspielern untereinander und gegenüber den Spielern unserer Gastmannschaften ..." Mit dem Hinweis auf das 40. Jahr der vereinsorganisierten Tennisaktivitäten in Echzell und entsprechende Veranstaltungen am 08. und 09. Juli eröffnete er die neue Saison 2017. "Ich wünsche Euch viel Spaß bei den sportlichen Aktivitäten und den gesellschaftlichen Events der Saison."

 

Eine Besonderheit im Rahmen der Veranstaltung gab es in Verbindung mit unserem Gast Juliane Kopf. Sie ist die Vorsitzende von Amaryllis, dem Förderverein für die Kindergärten der Gemeinde Echzell e.V. An anderer Stelle unserer Homepage wurde bereits darüber berichtet, dass wir unter der Überschrift 'Mehr als Tennis' zu Gunsten des Fördervereins gekegelt und dabei 210 € gesammelt haben.

 

Spendenübergabe an Juliane Kopf von amaryllis e. V.

 

Im Beisein von Bürgermeister Wilfried Mogk ist das Ergebnis des Kegelabends als Spende an Juliane Kopf übergeben worden. Mit Unterstützung durch Jugendwartin Cindy Heller wies Huesmann auf die langjährige Verbindung auch mit den Echzeller Kindergärten hin. "Wir wollen durch die Zusammenarbeit mit den Kindergärten unsere Jüngsten für sportliche Tätigkeiten interessieren, Bewegung und Spiel zusammenbringen und somit zu einer gesunden Entwicklung der Kinder beitragen."

 

Der rege Besuch von Gästen und Interessierten führte dazu, dass das Gewinnspiel für die Mitglieder nicht ausgewertet und die Gewinner nicht ermittelt werden konnten. Das wurde in Verbindung mit dem Schleifchenturnier nachgeholt.

 

Bleibt mir als Berichterstatter abschließend noch die Pflicht, aber auch gleichzeitig die große Freude, mich bei allen Helfern ausdrücklich zu bedanken. Bei den fleißigen Händen, die zum Erfolg der heutigen Veranstaltung beigetragen haben. Und die schon seit Mitte März dafür gesorgt haben, dass Plätze, Umfeld und Clubhaus heute in Schuss und damit für die beginnende Saison fit sind. Das Teamwerk der ersten Wochen lässt hoffen, dass wir die Aufgaben in den nächsten Monaten in der gleichen Art und Weise stemmen werden und damit auch dafür sorgen, dass unsere Mitgliedsbeiträge weiterhin stabil bleiben. Seit nunmehr 20 Jahren. Danke! Vielen Dank.

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

17.04.2017        Der TFC in den Sozialen Medien

 

Der TFC 1998 Echzell e. V. geht mit der Zeit und ist seit kurzem in der Social Media Welt vertreten. Und zwar auf...

 

... Facebook

TFC auf Facebook

 

... Instagram

TFC auf Instagram

 

Um neben dem Blick auf die Homepage immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, gibt es jetzt auch die Möglichkeit, alle Informationen, Termine und Eindrücke über diese Plattformen erhalten.

 

Ihr findet den TFC hier ...

 

Gerne liken, teilen & kommentieren.

 

Falls ihr selbst Fotos von Events macht, nutzt doch gerne unsere # Hashtags oder markiert uns. Wir freuen uns über regen Austausch.

 

Autorin: Julia Huesmann

Zum Seitenanfang

 


 

17.04.2017        Einladung: Schnuppern und Spielen für Jedermann*

 

Einladung: Schnuppern und Spielen

Zum Seitenanfang

 


 

25.03.-15.04.2017        Frühjahrs­instandsetzung 2017

 

15.04.2017: Plätze ab 16.04.2017 geöffnet!
14.04.2017: Bereit für den Endspurt
08.04.2017: Das Meiste ist geschafft
01.04.2017: Wir kommen gut voran
25.03.2017: Die Anlage erwacht

 

15.04.: Nochmals wurde intensiv an und auf den Plätzen gearbeitet, ausgebessert, Linien korrigiert. Fazit: Ab 16.04. sind die Plätze geöffnet! Die erste Woche bitte, wie schon gesagt, nur Doppel spielen.

Die Plätze sind ab 16.04. geöffnet

Auch im Clubhaus wurde fleißig gearbeitet, leider nicht mit der erhofften Beteiligung. Hier müssen im Laufe der Woche die Ärmel nochmals hochgekrempelt werden.

 

14.04.: Es ist weiterhin jeden Tag an den Plätzen gearbeitet worden. Und auch wenn wir noch nicht fertig sind, wurden heute tatsächlich die Netze aufgehängt. Gespielt werden kann aber noch nicht; die Plätze sind gesperrt. Morgen stehen wichtige Reparaturen auf unserer To-do-Liste, so müssen die Linien intensiv bearbeitet werden.

Die Plätze werden dann ab Oster-Sonntag zum Spielen freigegeben. Bitte beachten: In der ersten Woche sind, wie gehabt, nur Doppel erlaubt!. Und nicht nur, aber gerade jetzt zum Saisonanfang lohnt sich ein Blick in unsere Tipps: Der Sandplatz (pdf, Es öffnet sich ein separates Fenster).

 

Arbeitseinsatz 14.04.2017

 

Arbeitseinsatz 13.04.2017 Arbeitseinsatz 13.04.2017 Arbeitseinsatz 13.04.2017

Und, wie oben zu sehen ist, wurde auch abseits der Plätze wieder auf den Saisonstart hingearbeitet.

 

08.04.: Die Plätze sind alle neu eingestreut und mehrere Male gewässert und abgezogen worden.

Arbeitseinsatz 08.04.2017

Mit der Korrektur der gröbsten Unebenheiten wurde begonnen. Restarbeiten stehen noch an.

 

01.04.: Alle Plätze sind abgezogen, Eimerweise wurden Steine aufgelesen ... wenn auch lange noch nicht alle. Ein Platz ist frisch eingestreut und gewässert.

Arbeitseinsatz 01.04.2017

Bei guter Beteiligung und entsprechendem Wetter sollten wir nächste Woche das Gröbste schaffen. Damit lägen wir im Plan.

 

25.03.: Bei optimalen Wetterbedingungen wurde die Anlage heute aus dem Winterschlaf geholt. Karl-Heinz hatte schon in den letzten Tagen Hand angelegt und das Umfeld auf Vordermann gebracht, so dass in diesem Bereich die Aufgaben heute weitestgehend abgeschlossen werden konnten. Auch die Linienabdeckungen wurden bereits entfernt und sogar mit dem Abziehen der Plätze ist begonnen worden.

Arbeitseinsatz 25.03.2017

Sand wird in den nächsten Tagen geliefert und der Container aufgestellt, am 01.04. steht also für die 'Platz-Brigade' das volle Programm auf der Tagesordnung. Melde dich an und mach' mit, damit wir die Platzinstandsetzung mit vereinten Kräften angehen können.

Zum Seitenanfang

 


 

21.03.2017        Neue Ehrenamtlerinnen

 

Mirco Tröger, der Ende letzten Jahres die Vorstandsaufgabe 'Schriftführer und Pressewart' übernommen hatte, musste leider nach kurzer Zeit aus rein persönlichen Gründen seine Zusage zurückziehen. Wir freuen uns, dass Tatjana Lange spontan bereit ist, sich dieser wichtigen Aufgabe im Vorstand zu stellen. Sie ist einstimmig entsprechend § 13 Abs. h) unserer Satzung bestellt worden.

 

Danke, Tatjana, dass du mitmachst und Mitglied im Vorstand geworden bist.

 

 

'TFC goes Social Media'. Auf seiner Sitzung am 13.03.2017 hat der Vorstand Julia Huesmann nach § 15 unserer Satzung als besondere Vertreterin für 'Social Media' bestellt. Julia wird den TFC zeitnah via Facebook und Instagram vorstellen und die Seiten aktuell halten. Insbesondere jüngere Mitglieder und Interessierte werden so mehr als bisher in den Fokus gerückt. Die eigentlichen Informationen und umfassenden Berichte wird es weiterhin auf unserer Homepage geben.

 

Mit Unterstützung durch Julia werden wir künftig noch intensiver über uns berichten und den jungen und jüngeren Interessierten mit den neuen Medien eine weitere digitale Anlaufstelle bieten. Danke, Julia, dass du dabei bist und unser Informationsangebot mit deinem ehrenamtlichen Einsatz abrundest.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

25.02.2017        Verein des Jahres 2016

 

Jugendwartin Cindy Heller mit HTV-Präsident Kai BurkhardtAuf der Jahres­versammlung der Mitglieder­vereine des HTV am 25.02.2017 in Frankfurt (Main) wurde dem TFC die Urkunde mit der Auszeichnung

HTV Verein des Jahres 2016
Kategorie
Kooperationen KiGa/Schule – Verein

überreicht. Der TFC 1998 Echzell hat 2016 unter allen Bewerbern um den Titel "Verein des Jahres 2016 - Kategorie Kooperationen" die meisten Kooperationen mit Kindergärten und Schulen zu verzeichnen.

 

In seiner Laudatio hob der frisch gewählte HTV-Präsident Kai Burkhardt die seit mehreren Jahren bestehenden und erfolgreichen Kooperationen mit Kindergärten und Schulen hervor und sprach den hiermit geleisteten wertvollen Beitrag für den Tennissport schon bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern an. Mit herzlichem Glückwunsch, einem Sachgeschenk und einer finanziellen Anerkennung übereichte Kai Burkhardt die Urkunde an Jugendwartin Cindy Heller.

 

Der TFC bedankt sich bei den Partnern, hier insbesondere bei den Kindergärten und der "Kurt-Moosdorf-Schule" in Echzell, diese Auszeichnung ist Anerkennung unserer gemeinsamen Arbeit. Wir wollen diese erfolgreiche Arbeit auch im Jahr 2017 fortsetzen.

 

Urkunde ansehen/runterladen (pdf-Dokument --> separates Fenster)

 

Autor: Heiner Huesmann

Zum Seitenanfang

 


 

Springe zum Seitenanfang

Volltextsuche, News, Hinweise etc.
(Von Seite zu Seite unterschiedlich)


 

 


 

Hinweise, Tipps etc.

 


 

Springe zum Seitenanfang