Du bist hier: Startseite | Events, Infos, Aktuelles | Jugend | Events | Workshop    Bottom

Informationen zum Bericht

Veröffentlicht:
Titel:

29.10.2022
Workshop 'Der Winner'

Stichwörter:

Training, Sondertraining, intelligentes Spiel, situationsbedingt, Aufschlag, Ass, Volley, Stop, Vorbereitung

Workshop 'Der Winner'

Ich kann erfolgreich sein, indem ich in gefühlt endlosen Ballwechseln so sicher bin, dass ich 'einfach' die Fehler meines Gegenübers abwarte. Meinen Matchplan darauf zu reduzieren, ist keine schlechte Strategie. Noch besser ist es, Fähigkeiten zu lernen, zu trainieren und im Match zu nutzen, im passenden Moment einen Ball aktiv so zu schlagen/platzieren, dass der Gegner ihn nicht mehr returnieren kann. Das war das Thema des Workshops 'Der Winner' mit Peter Ruppert.


Dabei geht es nicht um Entweder-oder, sondern um die ideale Kombination beider Aspekte zur optimalen Nutzung meiner Chancen. Voraussetzung eines Gewinnschlags ist die Fähigkeit, den Ball so lange im Spiel zu halten, bis sich die Chance für einen Gewinnschlag ergibt. Die Krönung ist, diese Situation durch intelligentes Tennis selbst zu schaffen.



Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022 Workshop 10/2022


Ursprünglich war der Workshop in der Freiplatzsaison terminiert, wurde allerdings 2-mal abgesagt und dann letztendlich in den Herbstferien im Tennispark Berstadt durchgeführt.


Die ursprüngliche Einladung:


Workshop 'Der Winner'

Autor: Wolfgang Liepold

Ansprechpartner


Du willst Mitglied werden? Und/oder hast Fragen? Anregungen? Kritik? Dann suche den direkten Kontakt:

Wolfgang Liepold

Wolfgang ist unser 'Mitgliedermanager und Sportwart' und damit erster Ansprechpartner in allen Vereinsangelegenheiten.

mitgliedermanager@tfc-echzell.de
Messenger: Signal
+49 151 16551370
+49 6035 9688602

Umfassende Informationen zum Kindeswohl und der Link zu den Vertrauenspersonen in Sachen Kindeswohl.

Gender, Anrede & Co.


Nur wegen der besseren Lesbarkeit formulieren wir der Einfachheit halber überwiegend in der maskulinen Form. Gemeint sind grundsätzlich alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht.

 

Weiterhin pflegen wir bei der Anrede das sportliche 'du'.

 

Top