Du bist hier: Home | Archiv | 2013 und früher

Springe zu 'Suchen/News/Infos etc.'

 

Archivierte Berichte und Beiträge zu Events in 2013 und früher

 

Inhalte:

 

 

09/2013 (veröffentlicht am 01.05.2014)        Einzel VM 2013, eine Retrospektive

 

TFC_2013_VM_EINZEL_SIEGER
Stritten sich um die Krone 2013

 

Anfang September waren alle Aktiven aufgerufen zum Schläger zu greifen. In den Wettbewerben der Damen und Herren sollten die Champions der Saison 2013 ermittelt und damit die Saison noch einmal um ein Highlight bereichert werden. Die Anmeldelisten für die Teilnehmer waren ausgehängt, ein Newsletter zwischenzeitlich versendet, und die Planungen des Festausschusses abgeschlossen. Siegerreden wollten gehalten, Trophäen verteilt und kulinarische Menüs offeriert werden. Als Hauptakteure fehlten lediglich Schaaren ehrgeiziger Wettkämpfer. Dem Aufruf zum gegenseitigen Kräftemessen wollte leider kaum jemand folgen - vielleicht wurde dieser nicht vernommen - oder er verhallte ungehört.

 

Während sich bei den Herren immerhin 6 (in Worten: sechs) spiel- und wettkampfwillige Akteure auf die Teilnehmerliste verirrten, folgten deren bei den Damen gerade einmal 3 (in Worten: drei). Durch eine kurzfristige weitere Absage drohte aus dem Trio der Damen ein Duo zu werden, so dass dieser Wettbewerb gestrichen werden musste. Durfte sich HTV-Sportwart Jürgen Mroncz noch wenige Wochen zuvor bei einem externen Turnier über etliche Meldungen aus den eigenen Reihen freuen, zeigten sich die Damen an einem internen Kräftevergleich ungleich weniger interessiert.

 

Am eigentlichen Wettkampftag wollte dann nicht einmal das Wetter mitspielen. In der Hoffnung auf einen wohlgesonnenen Petrus sowie mehr Teilnehmer wurde kurzerhand beschlossen, die Veranstaltung um eine Woche zu verschieben.

 

Trotz wiederholtem Newsletterappell konnten die Damen abermals kein spielfähiges Teilnehmerfeld aufbieten. Nicht viel besser präsentierten sich die Herren, deren Feld auf 5 Meldungen schrumpfte - bei der Vielzahl aktiver Mannschaftsspieler ein kaum für möglich gehaltener Umstand. Nichtsdestoweniger wurde die 'mangelhafte' Beteiligung als noch 'ausreichend' gewertet. War die mehrtägig geplante Veranstaltung bereits auf einen Tag verkürzt worden, wurde dieser nun auf die Hälfe reduziert. Die Spielwilligen rekrutierten sich fast ausschließlich aus dem Umfeld der jüngeren Herren-Mannschaften sowie einer Meldung aus dem Jugendbereich. Alexander Muth und Gerald Ziche waren als potentielle Finalisten von Sportwartin Maike Geuer gesetzt worden. Die übrigen Herausforderer in der Person von Rokan Al-Abesi, Wolfgang Schleicher und Jochen Sterle waren jeweils zugelost worden. Ein Freilos (Rast) fiel dabei in die Gruppe von A. Muth. Zwei Gewinnsätze waren für ein Weiterkommen nötig - ein etwaiger dritter Satz als Tie-Break auszuspielen.

 

Am 14. September startete um 14 Uhr der Wettbewerb.

Gruppenspiele:
1. G. Ziche / W. Schleicher (6:0), (6:2)
2. A. Muth / R. Al-Abesi (12:0, nicht anwesend)
3. G. Ziche / J. Sterle (6:0), (6:2)
4. A. Muth / Rast

 

Spiel um Platz 3:

Hier setzte sich Jochen gegen Wolfgang durch. Nach zwei eng umkämpften Sätzen, in denen sich die Kontrahenten wenig schenkten, gab Wolfgang nach Verlust des zweiten Satzes auf. Damit sicherte sich Jochen bei seinem Saisondebüt zugleich den ersten Vereinstitel.

 

Schleicher / Sterle (6:4), (2:6) (0:6, w.o.)

 

Das anschließende Finale musste unter Flutlicht ausgetragen werden, da bereits die Abenddämmerung eingesetzt hatte. Fast wirkte es, als wollte das zusätzliche Licht der Veranstaltung einen würdigeren Glanz verleihen und das nass-kalte Wetter vergessen machen. Immerhin erzeugte es zusätzliches Wettkampfflair und erhellte das Geschehen aus Sicht der nur wenigen Zuschauer.

 

TFC_2013_VM_EINZEL_ZUSCHAUER

 

Durch das Freilos sowie das Fernbleiben von Rokan konnte Alexander spielfrei direkt in das Endspiel vorrücken. Der amtierende Vereinsmeister traf somit konditionell gänzlich ungefordert auf Gerald.

 

TFC_2013_VM_EINZEL_FINALISTEN

 

Spiel um Platz 1:

In der Partie konnte Gerald seine zuvor angedeutete Formstärke erneut demonstrieren und punktete durch Geduld und variables Tempo. Vielleicht war es ein Vorteil, bereits Spiele absolviert zu haben - während Alexander nicht sofort seinen Spiel-Rhythmus finden konnte. In einer phasenweise sehenswerten wie unterhaltsamen Partie sicherte sich Gerald den Sieg und damit - nach 2011 - erneut die Meisterschaft im Einzelwettbewerb.

 

Muth / Ziche (2:6), (4:6)

 

Bei der von Carina Petri vorgenommenen Siegerehrung wurden die Plätze 1-3 mit Sachpreisen belohnt. Im Anschluss durften sich alle an einem kurzfristig improvisierten Essen stärken. Neben Fleischkäse, Baguette und dem obligatorischen Siegerbier rätselte man noch einmal über die dürftige Beteiligung.

 

Auf die (richtigen) Antworten dieser Frage darf man in 2014 ebenso gespannt sein wie auf den kommenden Vereinsmeister.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

26.-28.07.2013        2. TFC-Open ... Tolles Tennis beim TFC Echzell

 

Bereits zum zweiten Mal wurde das TFC-Open, vom 26.07. bis zum 28.07.2013, ausgeführt. Das LK-Turnier war wieder sehr gut nachgefragt und aus den vorhandenen Anmeldungen hat der verantwortliche Sportwart des TFC, Jürgen Mroncz, zwei 16er Spielpläne für die Durchführung einer Haupt-und einer Nebenrunde gebildet. So war gewährleistet, dass Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin mindestens zwei Spiele bestreitet.

 

Die Felder der Herren und der Damen waren mit Teilnehmern von Echzell bis Weilmünster und Liederbach gut besetzt.

 

Das Umfeld und das Wetter waren in diesem Jahr gut zu den Tennisspielern. Ausnahme stellt nur das nächtliche Gewitter vom 27. zum 28.07. dar, das die Stimmung aber nicht trüben konnte.

 

Auch die Organisation des Turniers stand auf festen Füßen, Austragung, Spielplan, Verpflegung und Organisation der Dienste waren perfekt. Hierfür einen herzlichen Dank an alle in der Organisation, sowohl sportlich, als auch für Verpflegung und die Helferdienste, und an alle Helfer während des Turniers.

 

Das sportliche Resumée fällt ebenfalls sehr gut für den TFC aus. Während in der Herrenkonkurrenz die Teilnehmer aus den Gastvereinen dominierten, konnte die Damenkonkurrenz, ab dem Halbfinale, fast als Vereinsmeisterschaft gesehen werden.

 

Im Halbfinale der Herren trafen Sascha Kendel (LK13 -TC Niddatal) und Robert Hohmann (LK15 – TV Sonnenberg Schotten), sowie Frank Dilo (LK15 – TC Niddatal) und Joschi Cichowlas (LK18 – STC Butzbach) aufeinander. Hier setzten sich Sascha Kendel und Joschi Cichowls durch und bestritten das Finale, das Joschi Cichowlas für sich entschied.

 

Im Halbfinale der Damen setzten sich Ann-Kathrin Gorr (LK18 – TFC Echzell) gegen Julia Vivian Arndt (LK14 – TC NIddatal) und Sandra Wolf (LK15 – TFC Echzell) gegen Alexandra Gierth (LK19 – TFC Echzell) durch. Das Finale konnte nach spannendem Spielverlauf Ann-Kathrin Gorr für sich entscheiden.

 

Die Sieger des LK Turniers 08/2013
Die Sieger des 2. TFC-Open

 

Hier weitere Impressionen des Turniers:

 

Fachkundiges Publikum Sascha Kendel in Aktion Alexandra Gierth Halbfinale Sandra Wolf vs. Alexandra Gierth Julia Vivian Arndt Ann-Kathrin Gorr

 

Interessierte Zuschauer

 

Interessierte Zuschauer

 

Autor: Ulrich Gorr

Zum Seitenanfang

 


 

18.02.2013        Mitgliederversammlung

 

Am 18.02.2013 fand die ordentliche Mitgliederversammlung im großen Kolleg der Horlofftalhalle in Echzell statt.

 

Durch die Erkrankung des 1. Vorsitzenden Heiner Huesmann begrüßte Manfred Hihn, als 2. Vorsitzender, die 29 Anwesenden zur Mitgliederversammlung des Tennis- und Freizeitclub 1998 An der Römerstraße Echzell in Gettenau. Insbesondere begrüßte er die neuen Mitglieder die in den Jahren 2011 und 2012 beigetreten sind und lud Alle zur aktiven Teilnahme am Vereinsleben ein.

 

Anschließend gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder mit einer Gedenkminute.

 

Hihn stellte fest, dass zu der Mitgliederversammlung satzungsgemäß eingeladen worden ist und somit die Versammlung beschlussfähig sei. Er gab bekannt, dass der Mitgliederversammlung keine Anträge zur Beschlussfassung vorliegen.

 

Durch die, durch Krankheit bedingte, Abwesenheit des Vorsitzenden Heiner Huesmann verlas Hihn den unter TOP 2: Bericht des Vorsitzenden in der Tagesordnung ausgeführten Sitzungspunkt. Im Anschluss gaben die weiteren Vorstände ihre Berichte ab.

 

Nach dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes durch die Rechnungsprüfer, wurde der Vorstand durch die Mitgliederversammlung entlastet.

 

Zum Wahlleiter wurde in diesem Jahr Christian Wolf gewählt. Der stellvertretende Vorsitzende Manfred Hihn und die stellvertretende Jugendwartin Sandra Wolf erklärten zu Beginn der Wahl, dass sie aus dem Vorstand ausscheiden werden und nicht zur Wiederwahl antreten. Die weiteren Mitglieder traten erneut an und wurden en block wiedergewählt.

 

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Karl-Heinz Walter gewählt. Die Position der stellvertretenden Jugendwartin konnte leider nicht besetzt werden.

 

Wir freuen uns auf eine schöne Saison 2013 und auf jeden Gast auf unserer Anlage.

 

Vorstand 2013
Der neue Vorstand des Vereins

 

Autor: Ulrich Gorr

Zum Seitenanfang

 


 

27. - 29.07.2012        TFC Open an der Römerstraße" ... Hochklassiges Tennis bei den TFC-Open in Echzell

 

Flyer

 

Vom 27. bis 29. Juli wurden auf der Tennisanlage in Echzell die 1. TFC-Open ausgetragen.

 

Auch wenn das Wetter am Samstag nicht mitspielte, konnten alle Spiele am Wochenende beendet werden. Dies gelang durch die Unterstützung der Nachbarvereine aus Florstadt und Niddatal, die Teile ihrer Anlage zur Verfügung stellten.

 

In der Damen-Konkurrenz trafen im Finale die an Nummer 2 gesetzte Natalie Studlek (TC H. Ehringshausen) sowie Maike Geuer (TFC Echzell) aufeinander. Maike Geuer hatte zuvor im Viertelfinale überraschend die an Nummer 1 gesetzte Rebecca Michel aus Weilburg in 3 Sätzen besiegt. Im Finale setzte sich dann allerdings Natalie Studlek mit 7:5 und 6:0 durch.

 

Bei den Herren trafen im Halbfinale der Lokalmatador Lars Billasch (TFC Echzell) auf den an Nummer 1 gesetzten Swen Klink vom TC Burgholzhausen. Klink konnte sich hier mit 6:2 und 6:4 durchsetzen.

 

Im 2. Halbfinale traf Marcel Hardt (TC BG Weilburg) auf Markus Bauscher (TC Niddatal). In einem hochklassigen Spiel konnte sich Markus Bauscher am Ende mit 6:4 und 6:2 durchsetzen. Im Finale kürte Bauscher seine starke Leistung mit dem 1. Platz (6:0 ; 6:0 im Finale gegen Swen Klink) bei den TFC Open "An der Römerstraße".

 

Die Sieger der jeweiligen Konkurrenzen sowie die Gewinner der in den Pausen durchgeführten Aufschlagswettbewerben konnten sich über wertvolle Sachpreise freuen.

 

Die positive Resonanz aller Beteiligten lässt auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr hoffen.

 

Die Sieger des Turniers
Die Sieger des Turniers

 

Weitere Impressionen:

 

 

Autor: Frank Huesmann

Zum Seitenanfang

 


 

Springe zum Seitenanfang

Volltextsuche, News, Hinweise etc.
(Von Seite zu Seite unterschiedlich)