Du bist hier: Home | Archiv | 2015

Springe zu 'Suchen/News/Infos etc.'

 

Archivierte Berichte und Beiträge zu Events in 2015

 

Inhalte:

 

 

22.12.2015        Zum Jahresende 2015

 

Liebes Mitglied,

 

Bild: Romolo Tavani / fotolia.comdie jetzt anstehenden Feiertage bieten uns allen einerseits Entlastung vom Arbeits­alltag und halten andererseits zum Ausgleich viele Arten der Entspannung bereit. Die Geschenke für Kinder, Ehepartner, Verwandte und Freunde sind vorbereitet. Auch wenn häufig eine vorweihnachtliche Hektik hier und da zu spüren war, wir freuen uns jetzt alle auf die besinnlichen Tage an Weihnachten, in der Zeit zwischen den Jahren und am Jahreswechsel.

 

Das Tennisjahr 2015 liegt hinter uns, mit den schönen sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen auf der Tennisanlage und rund ums Clubhaus. Besonders hervor zu heben ist hier unser Leistungsklassenturnier, das 4. TFC Open. Sehr gute sportliche Leistungen, ausgezeichneter Service und eine hervorragende Atmosphäre prägen diese Turnier seit Jahren. Wir können das vergangene Jahr heute wieder auf unserer Internetpräsenz hier unter www.tfc-echzell.de Revue passieren lassen. Auch wenn das alte Jahr zu Ende geht, unser Engagement für den Verein gehört zu den Dingen, die bleiben.

 

Die Saison 2016 wirft schon die langen Schatten voraus. Nicht nur der Start in die neue Saison ist sicher zu stellen, sondern auch die aus ablauftechnischer und rechtlichen Sicht erforderlichen Veränderungen der Vorstandsstruktur und der Satzung sind zeitgerecht zu planen. Für den Fortbestand und die Weiterentwicklung unseres Vereins ist deshalb die kommende Mitgliederversammlung am 22.02.2016 von großer Wichtigkeit.

 

Ich wünsche Dir ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen ruhigen und stimmungsvollen Ausklang des Jahres, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für das kommende Jahr 2016 alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen
Heiner Huesmann, Vorsitzender
Heiner Huesmann
Vorsitzender

Zum Seitenanfang

 


 

19.12.2015        4. TFC Open an der Römerstraße

 

In diesem Jahr lud der TFC Echzell bereits zum vierten Mal in Folge zum LK-Turnier nach Echzell ein. Überwältigende Anmeldezahlen, aufgrund positiver Erfahrungen der Teilnehmer in den Vorjahren, führten diesmal sogar zum Erstellen einer Warteliste. 33 Spieler (13 Damen und 20 Herren) besetzten das Teilnehmerfeld der "4. TFC Open an der Römerstraße". Die zahlreichen Zuschauer ließen sich von sehenswerten Tennismatches, dem kulinarischen Angebot und den sommerlichen Temperaturen verwöhnen. Die meisten Spieler und Zuschauer kamen aus dem nahegelegenen Dorheim und sorgten für prima Stimmung auf der Tennisanlage. Die logistische Herausforderung, mit diesem großen Teilnehmerfeld auf begrenzten Platzkapazitäten für einen reibungslosen Ablauf und zufriedene Spieler zu sorgen, löste das Organisationsteam hervorragend. Dank des niederschlagfreien Wetters und der Möglichkeit, die letzten Spiele unter Flutlicht auszutragen, kam es nur zu geringen Verzögerungen.

 

In jeweils einer Damen- und Herrenkonkurrenz wurde von Freitagnachmittag bis Sonntagabend in einer Haupt- und Nebenrunde um den Turniersieg und LK-Punkte für das persönliche Konto gespielt. Zugelassen wurden Spieler aus ganz Deutschland, deren Leistungsklasse zwischen LK10 und LK23 im aktuellen Spieljahr lag. Neben vielen bekannten Gesichtern folgten auch einige neue Spieler dem Aufruf aus Echzell. Besonders erwähnenswert ist, dass alle letztjährigen Sieger aus den Damen- und Herrenkonkurrenzen inklusive der Nebenrundensieger zur Titelverteidigung antraten. In sehr fairen, spannenden und umkämpften Spielen bekamen die Zuschauer neben teils hochklassigen Ballwechseln auch die ein oder andere Überraschung zu sehen, wenn man den Favorit vorher nach Leistungsklasse ausgedeutet hatte. Um es vorweg zu nehmen - kein Titelverteidiger konnte seinen Vorjahreserfolg bestätigen.

 

Im Damenfinale fiel die Entscheidung, wie im Vorjahr, im vereinsinternen Duell, jedoch mit neuen Gesichtern. Im eng umkämpften "Sister Act" konnte sich die ältere Schwester Kathrin Stock (LK22) gegen Annika Stock (LK23, beide TFC Echzell) durchsetzen. Beide sammelten viele weitere Punkte auf das ohnehin vollgefüllte Spielerkonto in diesem Jahr. Im Spiel um Platz drei gewann Cornelia Leibrich (LK22, TC Wölfersheim) gegen Susanne Becker (LK23, STC Butzbach). Auch im Finale der Nebenrunde standen sich zwei Echzellerinnen gegenüber. Die Titelverteidigerin vom letzten Jahr, Sandra Drewes-Heller (LK21), konnte sich glatt gegen Jasmin Fleischer (LK22) durchsetzen.

 

Im Endspiel der Herren traf der Titelverteidiger Robert Hohmann (LK14, TV Sonnenberg Schotten) auf Lokalmatador Lars Billasch (LK13, TC Burgholzhausen), der bis 2014 für Echzell spielte. Ohne Satzverlust marschierte Billasch aufgrund seiner überragenden Form (schon aufgestiegen in LK10) bis ins Endspiel. Schließlich konnte er das Finale deutlich für sich entscheiden, so dass Hohmann (3. Platz 2013, Sieger 2014) sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz begnügen musste. Den dritten Platz sicherte sich Melvin-Ray Weyher (LK17, TC Quellenhof Karben) gegen Lukas Münkel (LK14, TC BW Hünfeld). Der topgesetzte Thorsten Bartelmus (LK10, Echzell) musste sich im Matchtiebreak überraschend gegen Marco Kaestle (LK19, TC Friedberg) geschlagen geben.

 

In der zum Abschluss durchgeführten Siegerehrung wurden alle Gewinner der Haupt- und Nebenrunden durch den Turnierausschuss ausgezeichnet. Attraktive Sachpreise sowie Gutscheine verschiedener Förderer belohnten auch in diesem Jahr die Teilnehmer für die körperlichen Anstrengungen des Wochenendes.

 

Der Verein, die Zuschauer und viele Teilnehmer freuen sich schon auf eine Neuauflage in 2016.

 

Alle Gewinner der TFC-Open 2015:

 

Sieger 2015 bei den 4. TFC Open an der Römerstraße

 

Damen Hauptrunde:

 

Damen Nebenrunde:

 

Herren Hauptrunde:

 

Herren Nebenrunde:

 

Autor: Gerald Ziche (Turnierleitung/Sportwart)

Zum Seitenanfang

 


 

28.11.2015        Hallenturnier 2015

 

Teilnehmer Hallenturnier 11/2015

 

Zum Seitenanfang

 


 

14.11.2015        Weinprobe

 

WeinprobeAm Samstag, den 14.11.2015, versammelten sich 25 trinkfreudige "Weinkenner" im Vereinsheim des TFC. Nicht nur Vereinsmitglieder hatten den Weg zu den Tennisplätzen gefunden, sondern auch Tennisfreunde aus Wölfersheim und Freunde und Bekannte aus Bingenheim und Butzbach.

 

Unser Winzermeister Stefan Martin aus Steinfeld in der Pfalz konnte leider nicht kommen, aber den Wein hat er uns trotzdem zukommen lassen. Stefan bewirtschaftet mit seinem Bruder seit 1999 den Spargel- und Weinhof. Seine Philosophie: "Weniger ist mehr!" Unter diesem Motto zieht sich sein Qualitätsstreben das ganze Jahr über, vom Weinberg bis in den Keller. Das wollten wir an diesem Abend testen.

 

Die Präsentation der 5 Weiß- und 4 Rotweine übernahm Martin Brunner. Es war für jeden Geschmack etwas dabei, von vollmundig bis lieblich. Gegen den Hunger gab es Brezeln, Minifrikadellen, Würstchen, Käsewürfel und Schmalzbrote.

 

Nachdem der letzte Tropfen Wein getrunken und der letzte Käsewürfel verspeist war, ging es beschwingt nach Hause.

 

Es endete ein gelungener Abend mit netten Gästen und wir freuen uns schon auf die Weinprobe 2016!

 

Autorin: Jutta Roos

Zum Seitenanfang

 


 

30.10.2015        Jugend-Saisonabschluss 2015

 

 

Das Jugendabschlussfest zu Halloween war ein voller Erfolg. Mit 18 Kindern und 5 Betreuerinnen war die Bude voll. Dazu kamen die 18 Kürbisse in den unterschiedlichsten Größen und Farben, welche die Kinder mit Eifer aushöhlten, damit sie dann lustige oder grimmige Gesichter schnitzen konnten.

 

Die Resultate waren beeindruckend. Beeindruckend war auch die Tatsache, dass kein Kind bei der Arbeit mit dem Kneipchen ein Pflaster brauchte.

 

Zwischendurch ging es in die Gruselkammer, es konnten gruselige Preise aus der Hexenschüssel gefischt werden. Mumien wurden im Wettbewerb gewickelt.

 

Es hätte so schön weiter gehen können, wenn nicht die Hexe einen Auftritt draußen auf der Terrasse gemacht hätte. Vom Dachboden kam sie runter, samt Besen und Fledermaus. Sie jagte die Kinder, die Kinder jagten sie, es war eine Riesenaufregung.

 

Am Ende gab es noch ein warmes Essen, ehe die kleinen Vampire, Hexen und Gespenster nach Hause gingen.

 

Ein Dank geht an die (Groß-)Mütter, die kräftig geholfen haben.

 

 

Autorin: Cindy Heller

Zum Seitenanfang

 


 

29.10.2015        Einladung Hallenturnier 2015

 

Einladung Hallenturnier

 

Autorin: Maike Geuer

Zum Seitenanfang

 


 

23.10.2015        Neue Homepage online

 

Liebe Tennisfreundinnen, liebe Tennisfreunde,
liebe Freunde des TFC, geschätzte Förderer unseres Vereins,

 

ja, ich weiß, ihr habt lange gewartet auf unseren neuen Webauftritt, ihr habt oft und manchmal auch ungeduldig nachgefragt, wo sie denn bleibt, unsere auch von euch geforderte neue Homepage (HP). Ihr könnt sicher sein, dass wir euch das Beste bieten wollten, was derzeit möglich ist.

 

Wir hatten uns vorgenommen, bei der Gestaltung unserer neuen HP ein modernes Content-Management-System (CMS) – Inhalt Management System – zu verwenden. Das Hauptziel war, die mögliche Flexibilität der Inhalte von Technik und Layout im Hinblick auf weitere Entwicklungen zu trennen. Bei der Erstellung mussten wir aber feststellen, dass die Einstellung – Customizing – eines solchen Systems mit unseren Kenntnissen und den uns zur Verfügung stehenden "Bordmitteln" derzeit nicht in dem angedachten Umfang und dem zumutbaren Zeitrahmen realisierbar ist.

 

Die Fortführung des Provisoriums der alten HP – so wie noch im Jahr 2014 geschehen – ist 2015 eben auch wegen der Arbeiten an der neuen HP nicht mehr vorgenommen worden. Eine Reparatur der provisorischen HP kam aus Gründen der Außendarstellung des Vereins nicht in Frage.

 

Es musste schnell eine Lösung gefunden werden, um den Verein im Internet präsent zu haben. Deshalb haben wir kurzfristig die "Baustelle" CMS geschlossen und die jetzige HP noch einmal als statisches System, also ein geschlossenes System, realisiert.

 

Wir wollen euch mit dieser alternativen HP in der nächsten Zeit eine ansprechende Perspektive zu unserem ursprünglichen Vorgehen bieten und jetzt wieder die erforderlichen Informationen über unseren Verein im Netz zur Verfügung zu stellen.

 

Wir wissen, dass wir am Thema weiterarbeiten müssen und wollen das ursprüngliche Ziel des Aufbaus einer HP mit CMS nicht aus den Augen verlieren.

 

Jetzt viel Vergnügen beim Stöbern auf der Homepage des TFC. Für die einen wird der Blick in die Vergangenheit viele Erinnerungen an vergangene Zeiten wachrufen, für die anderen wird dieser Blick aber auch zeigen, wie der TFC entstanden ist, was die Mitglieder bisher geleistet haben und wie lebendig unser Verein ist.

 

Und jetzt aber los, stöbern, stöbern, stöbern ...

 

Autor: Heiner Huesmann

Zum Seitenanfang

 


 

23.10.2015        Informationen zu 'tfc-echzell.de'

 

Ja, unsere neue Homepage ist seit heute online. Wie Heiner Huesmann, unser Vorsitzender, schon geschrieben hat, ist das längst überfällig. Wir haben unsere Mitglieder und die Besucher unserer Präsentation im Internet darauf lange, zu lange, warten lassen. Und nein, unsere neue Homepage ist nicht die Lösung, die wir uns eigentlich vorgenommen hatten und die wir realisieren wollten. Dabei geht es jedoch um Technik, Programmiersprachen und um die Dinge, die sich im Hintergrund abspielen. Du als Besucher unserer Homepage merkst im Regelfalle nichts davon.

 

Fazit: Mit unserem neuen Auftritt im Internet präsentieren wir uns freundlich, offen und einladend, informieren umfassend und zeitnah über das Geschehen im Verein und bieten ausreichende Möglichkeiten, einen Blick zurück zu werfen. Die Seite ist modern und lädt zum Verweilen und (hoffentlich) Wiederkommen ein. Im Zusammenspiel mit dem Newsletter werden wir dich auf diesem Wege künftig (wieder) in Wort und Bild über deinen, unseren Verein informieren. Zusätzlich zu den Aushängen im Tennisheim und dem Echzeller Wochenblättchen.

 

In den weiteren Ausbau der Seite kannst du dich selber mit einbringen. Wir laden dich herzlich dazu ein. Wie kann das praktisch aussehen?

 

Schicke einfach eine E-Mail an unseren Webmaster, oder nutze unser Kontaktformular. Du wirst in jedem Falle von uns ein Feedback erfahren.

 

Grundsätzlich sollte unsere Seite und deren Handhabung selbsterklärend sein. Wenn nicht, hilft vielleicht die FAQ-Seite weiter. Sollte das nicht so sein, dann melde dich bitte. Wir meinen das ernst, denn die Seite ist kein Selbstzweck, sondern ist für dich und zu deiner Information gedacht. Und wenn da etwas nicht rund läuft, dann sage uns das bitte.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

02.10.2015        Einladung Weinprobe 2015

 

Einladung Weinprobe

 

Autorin: Jutta Roos

Zum Seitenanfang

 


 

27.09.2015        Einladung zum Jugend-Saisonabschluss 2015

 

Einladung zum Jugend-Saisonabschluss

 

Autorin: Cindy Heller

Zum Seitenanfang

 


 

20.09.2015        Vereinspokalschießen 2015

 

Die Echzeller Sportschützengemeinschaft e. V. hatte eingeladen, Wolfgang hatte getrommelt ... und eine stattliche Anzahl Tennisspieler/innen ist dem Ruf gefolgt. Wenn überhaupt, war der einzige Wermutstropfen darin zu sehen, dass in diesem Jahr die Trommel deutlich weniger TFCler erreicht hat. Aber mit immerhin 18 aktiven Teilnehmern, zuzüglichen einigen Begleitern, waren wir nicht zu übersehen. Und dem Spaß, Eifer und gesunden Ehrgeiz hat die reduzierte Teamstärke keinen Abbruch getan.

 

Klar, erklärtes Ziel und Mittelpunkt des Wochenendes waren der sportliche Wettkampf, das Bestreben, besser als andere Mannschaften abzuschneiden, vielleicht sogar Vorjahresergebnisse und Platzierungen zu verbessern. Trotzdem steht für mich, als Berichterstatter, der olympische Gedanke im Vordergrund. Und deshalb zeigt das Bild unser Team, mit dem wir angetreten sind. Mit insgesamt 6 Mannschaften á 5 Schützen haben wir uns dem Wettbewerb gestellt.

 

Unser Team beim Vereinspokalschießen 2015
Dabei sein ist alles!: Unser Team beim Vereinspokalschießen 2015

 

Dennoch gibt es einige ganz beachtliche Ergebnisse. Mannschaften haben im Wettbewerb das Treppchen nur knapp verfehlt, und einige Einzelergebnisse sind für ungeübte Teilnehmer mehr als gut. Deshalb freue ich mich, einige Tennisspieler hier doch auch namentlich erwähnen zu können.

 

Beim Schreiben des Berichtes kommt mir spontan die Idee, dass wir im nächsten Jahr zuerst schießen ... und anschließend die Mannschaften aufstellen. Dieser Vorschlag drängt sich doch auf, wenn wir feststellen, dass unsere treffsichersten Herren und dass unsere erfolgreichste Dame bei unseren beiden Top-Mannschaften gar nicht mitgeschossen haben! Aber, ach ne ... Dabei sein ist alles!

 

Bei der vereinsinternen Betrachtung können wir den Herren gratulieren, weil sie sich, anders als im vergangenen Jahr, vor den Damen in der Rangliste platzieren konnten. Den teilgenommen Damen gratuliere ich, weil sie im Schnitt besser waren, als die Männer: Während die Herren auf durchschnittlich 71 Ringe kamen, liegen die Damen mit 75 Ringen deutlich besser.

 

Aber wirklich gratulieren und mich ganz herzlich dafür bedanken will ich mich bei ALLEN Tennisspielern, die teilgenommen haben und für den TFC angetreten sind. Nur wer überhaupt antritt, gewinnt ... und Einzelergebnisse, in welche Richtung auch immer, sind nicht wirklich wichtig. Dabei sein ist alles!

 

Danke, dass ihr dabei gewesen seid.

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

13. + 20.09.2015        Jugend Vereinsmeisterschaften Einzel 2015

 

TFC_2015_JUGEND_VM_ALLE
Zwei Gruppen, zwei Spieltage: Sieger waren am Ende alle!

 

Am 13. und 20. September fanden die Vereinsmeisterschaften der 'Kleinen' statt. Wettkämpfe in zwei Gruppen, ausgetragen an zwei Tagen und geleitet von zwei Regisseuren, bildeten die Eckpunkte einer mehr oder minder zweigeteilten Veranstaltung. Da der Verein im nächsten Jahr mit neuen Jugendmannschaften anzutreten plant, erhielten die jungen Teilnehmer nebenbei einer ersten Vorgeschmack auf 'echte' Wettkampf-Atmosphäre.

 

Vorsitzender Heiner Huesmann führte in Vertretung der Jugendwartin bei der Veranstaltung Regie. Aufgrund der relativ geringen Zahl der Anmeldungen musste kurzfristig das Teilnehmerfeld über zwei Altersklassen neu verteilt werden. Statt viel 'Masse' war viel spielerische 'Klasse' versammelt; zudem zeigten sich alle Akteure äußerst motiviert.

 

In Gruppen von 7 bis 9 Jahre und von 10 bis 14 Jahre durften sich Jungen und Mädchen untereinander messen. Dabei blieb es den jungen Akteuren selbst überlassen, ob mit Softbällen im Kleinfeld oder mit normalen Bällen im Großfeld gespielt wurde. Zuvor wurden alle noch einmal über den Turniermodus (einfaches K.O.-System) sowie die Zählweise der Punkte aufgeklärt. Zeigte sich zum Auftakt das Wetter am Sonntag Vormittag noch von seiner sommerlichen Herbstseite, musste das Turnier im weiteren Tagesverlauf wegen Regens abgebrochen und am darauffolgenden Sonntag fortgesetzt werden. Keine Veränderungen erfuhr die Veranstaltung im zweiten Durchgang, nur dass diesmal Jugendwartin Cindy Heller Regie führte.

 

Rückblickend waren es 'hart' umkämpfte wie auch spannende Spiele, die bisweilen erst in Tiebreaks entschieden wurden. Der längste endete übrigens bei 12:10 Punkten und entschied zudem das Finale in der jüngeren Altersklasse.

 

Zu den Siegern gehörten am Ende:

Altersklasse 7 bis 9 Jahre
1. Luca Zymolka, 2. Niklas Pfeiffer, 3. Valentino Morgenstern

 

Altersklasse 10 bis 14 Jahre
1. Eduard Kammerloch, 2. Luca Kasten, 3. Luca Fork

 

Zum Abschluss durften sich alle Sieger über schöne Pokale und wertvolle Sachpreise freuen.

Den jungen Champions gratuliert der Verein recht herzlich.

 

 

Autoren: Wolfgang Schleicher & Cindy Heller

Zum Seitenanfang

 


 

12.09.2015        Einzel Vereinsmeisterschaften 2015

 

Sieger VM Einzel 2015
Siegerfoto: v.l.n.r. Sandra Drewes-Heller, Svenja Büchner, Alexander Muth, (Maike Geuer), Gerald Ziche

 

Am Nachmittag des 12. September wurden die Vereinsmeisterschaften der 'Großen' ausgetragen. Ermittelt wurden die Vereinsmeister jeweils bei Damen und Herren. Die für die Endspiele nominierten Teilnehmer hatten zuvor von Juli bis September Gelegenheit, sich innerhalb verschiedener Gruppen für das Weiterkommen zu qualifizieren. Für die Wettbewerbe hatten insgesamt 23 Akteure bei Sportwartin Maike Geuer gemeldet.

 

Vereinzelt profitierte der Zweit- oder Drittplatzierte von der Abwesenheit einzelner Gruppensieger und stieg als 'Nachrücker' in den Kreis der Endspielteilnehmer auf. Streng genommen war die tatsächliche Beteiligung äußerst gering (Zahl der absolvierten Gruppenspiele), was mitunter dazu führte, dass gesetzte Spieler einer Gruppe 'spielfrei' in die Endspiele vorrückten. Erfreulich hingegen die zahlreichen Zuschauer, die auf sehenswertes Tennis und spannende Spiele hoffen durften.

 

Die Herren starteten ab den Halfbfinals; hier kamen die Ersten aus vier Gruppen weiter. Vertreten waren durchgängig Spieler der Herrenmannschaft. Im 1. Halbfinale standen sich Alexander Muth und Patrick Wirth gegenüber. In der Partie konnte sich Alexander in zwei Sätzen klar durchsetzen. Im 2. Halbfinale trafen Gerald Ziche und Thorsten Bartelmus aufeinander. Auch diese Partie endete mit einem glatten Zwei-Satz-Sieg zugunsten von Gerald.

 

Damit kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Als amtierende Meister- bzw. Vizemeister durften beide erneut um die Krone ringen. Gleichsam wurden Erinnerungen aus dem Vorjahr wach, als der letztlich Unterlegene etliche Matchbälle nicht verwandeln konnte. Für Spannung war also wiederum gesorgt.

 

Nach zwei Sätzen, mit jeweils umgekehrten Vorzeichen, konnte Gerald vor Alexander den dritten Satz gewinnen und sicherte sich damit den dritten Meistertitel in Folge. Das Spiel um Platz 3 gewann Patrick, nachdem Thorsten im ersten Satz angeschlagen aufgeben musste.

 

Die Damen spielten das Finale direkt aus; hier kamen die Ersten aus zwei Gruppen weiter. Vertreten waren auch hier ausnahmslos Spielerinnen der Damenmannschaft. Im Duell zwischen Sandra Drewes-Heller und Svenja Büchner setzte sich Sandra ungefährdet in zwei Sätzen durch und gewann als letztjährige Vizemeisterin dieses Mal ihren ersten Meistertitel.

 

Der Verein gratuliert allen Siegern recht herzlich.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

29.08.2015        Open-Air-Volleyballturnier

 

Volleyballturnier in Wölfersheim
Handball- und Tennisspieler als Volleyballer
Abstecher in fremde Gefilde

 

6 statt 2 Spieler, grüner Rasen statt rotem Sand, Netzhöhe 2,35 m statt 0,91 m, ein großer Ball statt kleiner Filzkugeln - das waren die Rahmenbedingungen des diesjährigen Volleyballturniers beim Tennisverein in Wölfersheim.

 

Am Samstag, den 29. August nahm ab 10 Uhr erstmals eine Delegation vom TFC teil. Die überwiegend junge Truppe der Tennisspieler wurde dabei von Handballspielern des TVG zusätzlich verstärkt. Als einzige von insgesamt neun Mannschaften traten die Mila Superstars durchgängig mit drei Frauen an und setzten sich allein schon deshalb von den überwiegend 'männerdominierten' Teams ab. Da die kurzfristige Anmeldung für eine optimale Spielvorbereitung keine Zeit ließ, musste die ideale Formation erst im Match gefunden werden. Am Start waren durchweg Freizeitteams, Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, die bei heißem Spätsommerwetter den Ball über das Netz schmetterten, baggerten oder pritschten. Gekämpft wurde jeweils in einem Satz bis 25 Punkte, dabei galten die üblichen Volleyballregeln, die zuweilen von den Punktrichtern etwas lockerer ausgelegt wurden. Insgesamt ging es äußerst fair zu, und der Spaß blieb stets im Vordergrund.

 

In drei Gruppenspielen holte man einen Sieg und kassierte jeweils zwei knappe Niederlagen. Im abschließenden Platzierungsspiel um den 5. Rang unterlag das Team unglücklich mit 27:29, nachdem zuvor etliche 'Matchpunkte' in Folge vergeben wurden. Die ausgelassene Stimmung unter den Akteuren konnte dies jedoch nur kurzzeitig trüben und am Ende überwog die Zufriedenheit über das sportlich Erreichte. Dieser Ausflug zeigt erneut, dass sich im Verein nicht alles nur um Tennis drehen muss.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

24.08.2015        Ferienspiele Echzell 2015

 

In der 4. Ferienwoche vom 24. bis 30. August hatte der Tennisverein, neben anderen Ortsvereinen, ein spezielles Tagesprogramm für 'Daheimgebliebene' oder 'Urlaubsrückkehrer' auf die Beine gestellt. Zu den Ferienspielen waren von der Gemeinde Echzell Kinder zwischen 6 und 12 Jahren eingeladen worden. Den Auftakt zur Erlebniswoche machte am ersten Wochentag der TFC unter dem Motto 'Spiel & Spaß mit Schläger & Ball'. Vorsitzender, Jugendwartin und Mitgliedermanager kümmerten sich persönlich um die Betreuung der Kinder.

 

Der Wettergott hatte an diesem Tag ebenfalls sein Herz für Kinder entdeckt und belohnte alle Freiluftakteure mit idealen Äußeren Bedingungen. In Begleitung ihrer Eltern nahmen 9 neugierige wie erwartungsvolle Teilnehmer früh am Morgen Kurs auf die Tennisanlage in Echzell. Viel zu sehen gab es zuerst für alle bei der Erkundung des Clubhauses, der Tennisanlage und der Sandplätze. Danach lernten die Kinder den Tennisschläger kennen und bei den vielen Übungen, die Bälle auch über das Netz zu schlagen, verging die Zeit wie im Flug. In der Mittagspause konnten die vielen Eindrücke verarbeitet werden, bevor es nach erfolgter Stärkung mit viel Spaß und Elan weiter ging. Gegen Nachmittag endete der für manche viel zu kurze Ausflug. Der erste Tenniskontakt hatte sichtlich gefallen; - ob sich daraus mehr entwickelt, wird sich zeigen.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

01./02.08.2015        Doppel Vereinsmeisterschaften 2015

 

Am 1. und 2. August fanden die alljährlichen Doppelmeisterschaften statt, nebenbei feierte der Verein sein diesjähriges Sommerfest. Die Kombination aus sportlichem und geselligem Teil stieß leider nicht auf das von den Organisatoren erhoffte Echo. Insgesamt hätte die Besucherzahl des Sommerfestes am Abend größer ausfallen können, zumal auch die Verweildauer der Besucher unter den Erwartungen blieb. An den äußeren Bedingungen konnte es kaum gelegen haben: obwohl Sommerwetter, angenehme Temperaturen und eine große Auswahl an Essen und Trinken ideale Voraussetzungen boten, waren scheinbar viele einfach 'erschöpft' nach teils langen Spielen tagsüber.

 

Was den sportlichen Teil anbelangt, war dieses Jahr ein leichter Rückgang der Beteiligung zu verzeichnen. Ob es an der Ferienzeit, der langen Verbandsrunde oder anderem lag, bleibt unklar. Der eine oder andere etablierte Mannschaftsspieler fehlte, dafür zeigten sich mitunter neue Gesichter. Erfreulich jedenfalls, dass auch dieses Jahr einige Spielerpaare vorab die Möglichkeit nutzten, um sich zu formieren und einzuspielen. Bei den Damen fiel das Feld wieder sehr klein aus, gerade einmal 4 Paare standen auf der Meldeliste. Bei den Herren waren es mit 5 Paaren nur unwesentlich mehr. Positiv betrachtet immerhin eine geringfügige Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Die größte Beteiligung war wiederholt im Mixed-Wettbewerb mit 8 Paarungen zu verzeichnen.

 

Gab es im letzten Jahr aufgrund des buntgemischten Feldes keine direkten Favoriten, waren diesmal sehr wohl einzelne Paare Topfavoriten auf die Titel. Ausgelost wurden alle Konkurrenzen (Damen, Herren, Mixed) von Maike Geuer in einem K.O.-System mit Haupt- und Nebenrunde.

 

In einem sehenswerten Finale der Herren siegten in zwei Sätzen Alexander Muth + Gerald Ziche vor Frank Huesmann + Christian Wolf und wurden damit zum vierten Mal Doppelmeister. Im Finale der Damen gewannen erstmals Sharon Becker + Ann-Kathrin Gorr im Match-Tiebreak des dritten Satzes gegen Karin Hadwiger + Kathrin Stock. Im Mixed konnten Sharon Becker + Gerald Ziche, beide zuvor 'Mit'sieger in der Damen- bzw. Herren-Konkurrenz, als neu formierte Mixedpaarung den Wettbewerb gewinnen. In einer abwechslungsreichen Begegnung setzten sich beide gegen Maike Geuer + Frank Huesmann in zwei Sätzen durch.

 

Insgesamt konnten die im Vorfeld gehandelten Favoriten ihren Rollen gerecht werden, so dass diesmal größere Überraschungen ausblieben.

 

Damen

TFC_2015_VMD_FINALE_DAMEN

Finale Hauptrunde (v.l.n.r):


Sieger Nebenrunde:

 

Herren

TFC_2015_VMD_FINALE_HERREN

Finale Hauptrunde (v.l.n.r.):


Sieger Nebenrunde:

 

Mixed

TFC_2015_VMD_FINALE_MIXED

Finale Hauptrunde (v.l.n.r.):


Sieger Nebenrunde:

 


 

Damenfeld (4er):

TFC_2015_VM_DD1 TFC_2015_VM_DD2 TFC_2015_VM_DD3

 

Herrenfeld (5er):

TFC_2015_VM_HD1 TFC_2015_VM_HD2 TFC_2015_VM_HD3 TFC_2015_VM_HD4 TFC_2015_VM_HD5

 

Mixedfeld (8er):

TFC_2015_VM_MD1 TFC_2015_VM_MD2 TFC_2015_VM_MD3 TFC_2015_VM_MD4 TFC_2015_VM_MD5 TFC_2015_VM_MD6 TFC_2015_VM_MD7 TFC_2015_VM_MD8

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

Ende Juli 2015        Hinweis TFC-Open an der Römerstraße

 

Vom 21. bis 23. August veranstaltet der TFC Echzell sein 4. LK-Turnier. Nach dem offiziellen Ende der Teamtennisrunde, erhalten Spieler wie Spielerinnen bei den diesjährigen 'TFC-Open an der Römerstraße' erneut die Chance, zusätzliche LK-Punkte für das eigene Konto zu sammeln.

 

Motive zur Teilnahme gibt es viele:

oder:

 

Das Turnier wird von Freitag Nachmittag über drei Tage hinweg attraktives Tennis für Spieler wie Zuschauer bieten und am Sonntag Nachmittag mit spannenden Endspielen samt Siegerehrung abschließen. In jeweils einer 16er Damen- und Herrenkonkurrenz besteht die Chance, sich innerhalb der LK-Felder von 10 bis 23 zu verbessern, Matchpraxis zu sammeln oder Kontakte zu knüpfen. Mit einer Haupt- und Nebenrunde sind allen Teilnehmern zwei Spiele garantiert, bevor es in Richtung Turniersieg im K.O.-System weitergeht. Gespielt werden zwei Gewinnsätze, ein etwaiger dritter Satz als Champions-Tiebreak verkürzt.

 

Ausgetragen werden alle Spiele auf sorgfältig präparierten Sandplätzen sowie bei Bedarf unter Flutlicht, so dass der vorgegebene Ablaufrahmen zeitlich eingehalten werden kann. Neben der Vergabe von LK-Punkten winken attraktive Sachpreise für die Sieger der Hauptrunde sowie dem Gewinner der Nebenrunde.

 

Spiel und Spaß sind beim TFC kein Widerspruch, dies zeigt die wiederholte Teilnahme bekannter Gesichter mit zuweilen weiten Anreisen. Zudem sorgen freundliche Helfer, ein reichhaltiges Verpflegungsprogramm und moderate Preise für eine gute Organisation und tolle Stimmung. Sportlich wie kulinarisch - eine lohnenswerte Stipvisite beim TFC. Der Eintritt ist frei und der Verein freut sich über zahlreiche Besucher, Fans und Angehörige.

 

Die Startgebühr beträgt 25 Euro pro Person, Anmeldungen sind bis zum 15. August, 23:00 Uhr auf der HTO-Seite des HTV möglich, Link: Turnierkalender oder direkt beim Sportwart Gerald Ziche via E-Mail: sportwart@tfc-echzell.de. Details der offiziellen Ausschreibung sind unter Ausschreibung einsehbar.

 

Impressionen der 2. TFC-Open (2013):

 

TFC_2013_LKT_IMG1 TFC_2013_LKT_IMG2 TFC_2013_LKT_IMG3

 

Gewinner der 1. TFC-Open (2012)

 

TFC_2012_LKT_SIEGER

 

Herren:

 

Damen:

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

27. - 29.07.2015        Jugend Sommercamp 2015

 

TFC_2015_SOMMERCAMP
15 junge Teilnehmer trainierten in den Sommerferien 3 Tage intensiv beim TFC

 

In der ersten Woche der Sommerferien veranstaltete der TFC erneut ein Tenniscamp auf seiner Anlage. Die dreitägige Veranstaltung fand dieses Jahr vom 27. bis 29. Juli statt und richtete sich an Kinder und Jugendliche jeglicher Spielstärken. Mit kostenlosen Schlägern bot man insbesondere Nicht-Mitgliedern einen direkten Einstieg in den Tennissport. Tennis gespielt bzw. gelehrt wurde täglich von 9 bis 15 Uhr - flankiert wurde der mehrstündige Intensivkurs mit einem breiten Verpflegungsangebot.

 

Im Gegensatz zu 2014 setzten die Verantwortlichen diesmal auf externe Trainerkompetenz und verpflichteten mit Lars Meyer den eigenen Jugendtrainer; vielleicht mit ein Grund dafür, dass die überwiegende Zahl der Meldungen aus den eigenen Reihen erfolgte. Als Co-Trainer taten sich erneut Felix Fleischer und Alexander-Ernst Hannes aus der Juniorenmannschaft des TFC hervor, die den Trainer in seiner Arbeit unterstützen und in kleinen Gruppen anleiteten. Mit einer Kursgebühr von 25 Euro bewegte sich das All-Inklusiv-Programm auf dem Niveau des Vorjahres.

 

Insgesamt fanden 15 Teilnehmer den Weg auf die Anlage, mit dabei auch das eine oder andere neue Gesicht. Während sich am ersten Tag das Wetter noch von einer regnerischen und kühlen Seite zeigte, durften die beiden folgenden Tage bei deutlich wärmeren Temperaturen und mehr Sonnenschein verbracht werden, was den Spaß rundherum spürbar erhöhte. Geübt wurden einfache Dinge wie Zählweise und Spieleraufstellungen aber auch andere Spielformen, - auch im Hinblick darauf, dass der Verein im nächsten Jahr mit neuen Jugendmannschaften an den Start gehen möchte. Spielerische Fortschritte im Zusammenspiel konnten gut beobachtet werden und waren sicherlich durch die homogene Gruppe der vielen Jugendspieler begünstigt. Den Ehrgeiz und die Einsatzfreude auf den Plätzen konnten die Pausen deshalb nur kurzzeitig stoppen. Dankenswerterweise übernahmen in den Mittagspausen erneut Elternteile die Rolle als Koch oder Konditor und begeisterten die Teilnehmer somit auch kulinarisch. Auf eine Neuauflage in den Sommerferien 2016 dürften sich bereits viele der Campteilnehmer freuen.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

17.07.2015        Aufstieg der Juniorinnen in die Kreisliga A

 


Ungeschlagener Spitzenreiter,
herzliche Gratulation zum Aufstieg in die Kreisliga A

 

Mit Teamgeist, Trainingsfleiß, Disziplin, ausgefeilter Trainertaktik und etwas Fortune schaffen die jungen Mädels um ihre Mannschaftsführerin Marie Menzenbach den Sprung in die höhere Klasse. Mit einer Spielgemeinschaft aus TFC Echzell, TCH Reichelsheim und TC Wölfersheim eroberte das Team in einer 9er-Gruppe souverän den ersten Tabellenplatz.

 

Unter dem 'Trainerfuchs' und Spielbetreuer Patrick Wirth wurden sieben Spiele gewonnen und ein Remis erreicht, - in Zahlen ausgedrückt: 15:1 Punkte und 36:12 Matchpunkte - so dass die Saison als ungeschlagener Aufsteiger beendet werden konnte. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass nicht immer die Stärksten spielten, sondern die vermeintlich Schwächeren ebenfalls zum Zuge kamen. Einige ältere Spielerinnen werden nächste Saison in dieser Altersklasse nicht mehr antreten dürfen, jedoch dürften sich diese schnell in den erwachsenen Teams etablieren. Bei den Juniorinnen selbst ist ebenfalls mit dem einen oder anderen Neuzugang zu rechnen, so dass die Mannschaft personell schlagkräftig bleiben wird.

 

In dem jungem Aufsteigerteam kamen zum Einsatz: Jasmin Fleischer (TFC), Annika + Kathrin Stock (TFC), Marie Menzenbach (TFC), Jana Sophia Römer (TCH), Carina Fritz (TCH), Fabienne Werner (TCH), Maj-Britt Schwartau (TC) und Lea Berg-Kelava (TC).

 

Zu dem Erfolg gratuliert der Verein der jungen Mannschaft noch einmal ganz herzlich.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

04.06.2015        Generationen-Mix-Turnier 2015

 

TFC_2015_GMT_GRUPPE
G-M-T 2015: ...abermals mit guter Beteiligung

 

G-M-T oder 'Generationen-Mix-Turnier' wurde seinem Motto erneut gerecht. Das Turnier fand am Nachmittag des 4. Juni (Fronleichnam) auf der Tennisanlage statt. Mit 24 Teilnehmern, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ergab sich ein bunt gemischtes Feld. Die Altersspanne bewegte sich schätzungsweise zwischen 8 und 80 Jahren. Die Verwandtschaftsgrade reichten vom Kind über Eltern bis zu den Großeltern, so dass abermals drei Generationen am Start waren.

 

Zusammen mit Kathrin Stock begrüßte Wolfgang Schleicher die jüngeren und älteren Teilnehmer. Nach einer kurzen Einführung über den Spiel- und Ablaufmodus ging es los. Gespielt wurden immer Doppel, wahlweise mit drucklosen Bällen auf Kleinfeldern oder mit normalen Bällen auf Großfeldern. Den 'Anfängern' bzw. 'Kleinen' wurden vorab die passenden Partner 'zugelost'. Gegenüber standen sich Eltern, Abkömmlinge und Geschwister, was gelegentlich für den einen oder anderen zusätzlichen Anreiz sorgte.

 

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Ungetrübter Sonnenschein und warme Temperaturen machten Lust auf Tennis. Lust auf Genuss eröffnete eine große Kaffeetafel, die dank der zahlreichen Kuchenspenden kostenlos angeboten werden konnte, so dass jeder, der gerade spielfrei hatte oder zum Zuschauen kam, dem Spektakel auch kulinarisch etwas abgewinnen konnte. In der Pause gab es zusätzlich Waffeln mit Erdbeeren, anschließend erfolgte eine Schlacht mit Wasserballons. Eine Abkühlung unter der Bewässerungsanlage der Plätze sorgte für willkommene Erfrischung sowie sichtlichen Spaß.

 

Nach 4 Wertungsrunden und insgesamt 4,5 Stunden Tennis wurde ausgezählt. Belohnt wurden ausschließlich die 'Kleinen', die der Preisvergabe erwartungsvoll entgegenfieberten. Ausgezeichnet mit Pokalen und Sachpreisen wurden die ersten vier Plätze:

 

TFC_2015_GMT_SIEGER
G-M-T 2015: ...glückliche Sieger und zufriedene Organisatoren

 

Zum Abschluss wurde der Grill entzündet und für alle Bratwurstschnecken mit Brötchen gereicht. Auf eine Neuauflage in 2016 darf man gespannt sein.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

24.05.2015        Schleifchenturnier 2015

 

TFC_2015_SCHLEIFCHENTURNIER_GRUPPE
Schleifchenturnier war auch abseits des Platzes gut besucht!

 

Nach dem erfolgreichen Verlauf im Vorjahr waren die Erwartungen an das diesjährige Schleifchenturnier hoch. Und tatsächlich: das traditionell zu Pfingsten veranstaltete Turnier vermochte Spieler wie Organisatoren erneut zu überzeugen. Mit ca. 30 Teilnehmern lag man zwar knapp unter der Vorjahresmarke, dafür kamen deutlich mehr Zuschauer. Insbesondere 'altverdiente' Mitglieder und ehemals 'versierte' Schleifchenjäger waren extra eingeladen worden, um die Atmosphäre vergangener Zeiten etwas aufleben zu lassen.

 

Die 'Jagd' auf die bunten Schleifchen gehört seit jeher zu den beliebtesten Veranstaltungen und steht gerade bei Freizeitspielern hoch im Kurs. Ausschlaggebend dürfte noch immer der Spaß und das Miteinander sein, wodurch Mitglieder jeglicher Spielstärken angesprochen werden. Der Spielmodus ist schnell erklärt: Mixed-Doppel werden mit wechselnden Spielpartnern auf Zeit gespielt. Für jeden Sieg gibt es eine Schleife, - eine rosafarbene für Damen und eine blaue für Herren, die sich die Paare gegenseitig an's Revers heften. Gespielt werden mehrere Runden, und am Ende werden die acht eifrigsten Punkte- bzw. Schleifchensammler erneut zusammengelost. Diese spielen ab den Halbfinals um den Siegereintrag auf dem Pokal. Dass Favoriten wenig Gewicht haben, und Erfolg nicht planbar ist, ist oftmals dem Zufall geschuldet und macht den besonderen Reiz aus.

 

Am Pfingstsonntag (24. Mai) hatte auch Petrus mit angenehmen Wohlfühltemperaturen seinen Segen für alle Tennisspieler gegeben. Sportwartin Maike Geuer begrüßte um 10 Uhr 14 Damen und 15 Herren als erwartungsfrohe Schleifchenjäger. Nach einer kurzen Einführung in das 'Miteinander', wurden die Spielpaarungen ausgelost. Nach ingesamt 8 Spielrunden á 20 Minuten (3 Wertungsspiele für alle) wurden alle gewonnenen Schleifchen notiert.

 

Für's Weiterkommen qualifizierten sich folgende 8 Spieler:

Damen:

  1. Cindy Heller (Vorjahr Halbfinale)
  2. Jasmin Fleischer
  3. Bärbel Ester
  4. Marie Menzenbach (Vorjahr Finale)

 

Herren:

  1. Gerald Ziche (Vorjahr Finale)
  2. Alexander-Ernst Hannes
  3. Wolfgang Liepold
  4. Christian Wolf

 

In der Paar- sowie Halbfinalauslosung ergaben sich diese Zuordnungen:

Gespielt wurde parallel über 30 Minuten.

 

Anschließend rückten die Sieger in das Finale vor; hier standen sich gegenüber:

Gespielt wurde ein langer Satz (9 Spiele).

 

Im Endspiel konnten sich Cindy Heller und Gerald Ziche in einem sehenswerten Spiel klar durchsetzen. Unterlag Gerald im letzten Jahr im Finale mit seiner damaligen Spielpartnerin noch knapp, konnte er diesmal nach 2013 seinen zweiten Titel perfekt machen, während Cindy Heller nach 1981 ihren siebten Titel errang.

 

TFC_2015_SCHLEIFCHENTURNIER_SIEGER

 

Auch die neuen Sieger ließen es sich nicht nehmen, alle Mitstreiter zum obligatorischen Siegerbier einzuladen und knüpften damit an eine liebgewonnene Tradition an.

 

Der Verein bedankt sich bei der Sportwartin, dem Festausschuss, dem Grillmeister und den zahlreichen Kuchen- und Salatspendern, ohne die eine derartige Veranstaltung nicht denkbar wäre. Einziger Wermutstropfen: irgendwie wurde versäumt, das (nicht weniger obligatorische) Fassbier zu besorgen, so dass man sich mit Flaschenbier behelfen musste, was der ausgelassenen Stimmung keinesfalls abträglich war.

 

Den Gewinnern gratuliert der Verein recht herzlich.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

11./12.05.2015        Kreis-Jugend-Meisterschaften U9 Mädchen 2015

 

TFC_2015_KJM_U9W_FINALE
Endspielteilnehmerinnen 2015

 

Am 11. und 12. Mai 2015 fanden die diesjährigen Einzel-Kreis-Jugendmeisterschaften statt. Veranstalter war der Tenniskreis Hochtaunus-Wetterau. In unterschiedlichen Altersklassen, von U8 bis U18, durften jugendliche Vereinsspieler ihre sportlichen Ambitionen unter Beweis stellen. Die Austragung der Wettkämpfe erfolgte auf Anlagen diverser Tennisvereine.

 

Für die insgesamt 14 gemeldeten Mädchen in der Altersklasse U9 hatte der TFC Echzell seine Plätze zur Verfügung gestellt. Gespielt wurde im einfachen K.O.-System mit druckreduzierten Tennisbällen auf zuvor präparierten Kleinfeldern (= in der Länge verkürzt). Als Zuschauer durften die angereisten Eltern ihre Sprößlinge vom Spielfeldrand unterstützen. Von Beginn an herrrschte eine sportlich faire Atmosphäre, welche bis zum Ende der Wettkämpfe anhalten sollte. Der TFC hatte für ein umfangreiches Verpflegungsangebot gesorgt und präsentierte sich als zuvorkommender Gastgeber. Insbesondere Jugendwartin Cindy Heller und Mitgliedermananger Wolfgang Liepold hatten an beiden Tagen viel zu tun, um die Plätze vorzubereiten, die jungen Spielerinnen und deren Chauffeure zu begrüßen, Ergebnisse zu notieren, hier und da etwas mitzuzählen oder Trost bei Niederlagen zu spenden.

 

'Aufschläge' erfolgen von 'unten'. Gespielt wurden Sätze, die stets mit einem Spielstand von 2:2 begannen und auch bei der Zählweise entfiel die sonst übliche Vorteilsregelung, bei 40:40 entschied der nächste Punkt über den Spielgewinn. Die von den Vereinen ins Rennen geschickten Spielerinnen boten Sehenswertes, zeigten viel Ehrgeiz und überzeugten mit Ballwechseln, die in Richtung der Finale immer länger andauerten. Schon in dieser - zweitjüngsten - Altersklasse war viel Talent erkennbar. Bemerkenswert die Zielstrebigkeit, mit der die 7-8 Jährigen bereits zu Werke gingen; den Eifer konnten selbst vereinzelte Regenunterbrechungen nicht bremsen.

 

'Talent kommt nicht von ungefähr'. Nach Angaben der (stolzen) Eltern, begannen viele Sprößlinge bereits mit 5 oder 6 Jahren mit dem Tennisspiel und trainieren inzwischen zweimal wöchentlich. Vielleicht wird man beim einen oder anderen Nachwuchstalent zukünftig etwas aufhorchen, wenn es heißt, dass dieses in Echzell den ersten Erfolg feiern konnte.

 

In einem absolut ausgeglichenen Finale konnte sich übrigens Mara Speier (TV Ober-Höchstadt) äußerst knapp gegen Jette Redling (TC RW Bad Nauheim) mit 11:9 im Champions-Tiebreak durchsetzen. Dritte und Vierte wurden Mara Beyerle (TC Steinbach) und Ida Fischer (TC Glashütten). Bei der abschließenden Siegerehrung durften sich die Kinder über Pokale und kleine Sachpreise freuen.

 

Bestimmt wird man das eine oder andere Gesicht erneut im nächsten Jahr beim U10 Wettbewerb der Mädchen wiedersehen - vielleicht sogar auf der Anlage des TFC Echzell.

 

TFC_2015_KJM_U9W_SIEGER
v.l.n.r. Ida Fischer, Mara Beyerle, Jette Redling, Mara Speier
(im Hintergrund Cindy Heller, Wolfgang Liepold)

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

25.04.2015        Saisoneröffnung + Tag der Offenen Tür 2015

 

TFC_2015_SAISONEROEFFNUNG
'Tennis Move' Trainer gaben beim TFC ihre Visitenkarte ab

 

Am Samstag Nachmittag des 25. April startete der Tennisverein in die diesjährige Freiluftsaison, abermals verbunden mit einem Tag der offenen Tür. Auf die Möglichkeiten hinsichtlich 'Tennis in Echzell' hatte zuvor der Verein durch Briefkastenflyer informiert, als auch mit ausgehängten Plakaten eingeladen. Weitere Hinweise erfolgten über Zeitung und Vereinswebseite.

 

Ausgerechnet am Eröffnungstag schien Petrus als Tennisspieler etwas die Puste auszugehen. Von dem tollem Wetter etliche Tage zuvor war plötzlich nur noch wenig zu sehen, dennoch blieb es trocken und angenehm warm. Tatsächlich durfte der Verein an diesem Tag neben Mitgliedern auch zahlreiche Besucher auf seiner Anlage begrüßen. Zumeist waren Elternteile mit deren Kindern gekommen, um sich vor Ort über den Tennisverein zu informieren. Sportlich Interessierte wurden umgehend von den Trainern mit auf die Plätze genommen und konnten dort die ersten Schläge ausprobieren. Schläger, Tennisbälle lagen griffbereit. Dieses kostenlose Angebot stand jedem offen und wurde von allen Altersklassen über mehrere Stunden rege genutzt. Einerseits wurde die neue Kooperation des Vereins mit der Tennisschule 'Tennis Move' vorgestellt, andererseits konnten die Kursteilnehmer einen ersten Eindruck von den neuen Trainingsangeboten gewinnen. Ob Jung oder Alt, ob Anfänger oder Fortgeschrittener: für fast jeden war sportlich etwas vorbereitet worden.

 

Kulinarisch zu überzeugen wusste erneut der Festausschuss. Die Mitglieder um die Festausschussvorsitzende Carina Ziche hatten mit einem Buffet aus Fingerfood etliche Appetithäppchen mundgerecht vorbereitet. Zudem war von den Mitgliedern eine nicht minder ansehnliche Kuchentafel gespendet worden. Auf diesem Feld konnte sich der Verein wiederholt von seiner besten Seite zeigen und aktive wie passive Teilnehmer zufriedenstellen.

 

Auch wenn die Besucherzahlen (noch) höher ausfallen hätten können, zieht der Verein eine insgesamt positive Bilanz. In den kommenden Wochen sollen die sportlichen Angebote für neue und alte Mitglieder weiter in den Vordergrund gerückt werden. Hierzu stehen im Internet auf www.tfc-echzell.de unter der Rubrik 'Angebote 2015' detaillierte Informationen zur Verfügung.

 

Ansonsten gilt nach wie vor, dass die Türen des Vereins jederzeit und jedem offen stehen. Vorbeikommen, schauen, mitmachen!

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

April 201        Tennis in Echzell!'

 

Der Verein hat sich letztes Jahr auf den Weg gemacht, sowohl in Echzell als auch an den umliegenden Gemeindegrenzen für Tennis zu werben. Mit einem jüngeren Vorstand, neuen Strukturen und kreativen Ideen wollen wir den Tennissport stärker ins Bewusstsein rücken und für größere Verbreitung sorgen. Dazu gehören 'Tage der Offenen Türen' und weitere Veranstaltungen, zu denen wir einladen. Einige neue Mitglieder konnten wir bereits für uns gewinnen, jetzt wollen wir mehr...

 

Dies tun wir nicht zuletzt aus der festen Überzeugung, dass der Verein mit seinen Plätzen, seinem Clubheim und seinen Mitgliedern etwas anzubieten hat. Wir glauben, dass es sich heute wieder lohnt, zum Tennisschläger zu greifen. Ob in jungen oder fortgeschrittenen Jahren, ob zum Ausgleich in der Freizeit oder mit ehrgeizigen Zielen – Umstände wie Motive spielen keine Rolle. Wichtig sind der Wille, die Bewegung, der Spaß und die Begegnung unter Gleichgesinnten. Tennis in Echzell hat viele Facetten.

 

Dies fängt beim Schnuppertennis in der Halle an, findet im Freien seine Fortsetzung mit Schultennis-AGs und endet noch lange nicht bei Kursangeboten und Mannschaftswettbewerben. Daneben erfolgen Veranstaltungen für unterschiedliche Alters- und Leistungsklassen, so dass wirklich jeder aktiv mitmachen und mitgestalten kann.

 

Auch abseits des Platzes ist bei uns einiges los. Von Public Viewings, Vereinsausflügen und von ... bis reicht die Spannweite. Sommer-, Oktober- und Abschlussfest stehen regelmäßig auf dem Vereinskalender. Aktiv sind wir nicht nur auf der eigenen Tennisanlage, sondern auch regelmäßig auf dem Echzeller Kirchplatzfest mit Schnitzelpfanne und Waffeleisen anzutreffen. Aufgeschlossen und kontaktfreudig zeigen wir uns gegenüber anderen Ortsvereinen und sei es, indem wir alljährlich beim Echzeller Vereinspokalschießen mit Mannschaften antreten, um auch einmal etwas anderes als nur gelbe Filzkugeln zu treffen.

 

Obwohl auf einer Webseite stets nur kleine Ausschnitte aus dem Vereinsleben zu sehen, zu lesen und nachzuerleben sind, sollten diese bereits einen ersten Vorgeschmack geben und vielleicht Lust auf 'Tennis in Echzell' machen.

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

April 2015        Werbeaktion 'Tag der offenen Tür'

 

Tag der offenen TürEchzell, im April 2015:

Das nebenstehende Plakat hängt in vielen Echzeller Geschäften und Firmen aus. Damit informieren wir über den Beginn der neuen Tennissaison und laden zum 'Tag der offenen Tür' ein.

Unser auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständiger Vorstandskollege Wolfgang Schleicher schreibt dazu:

 

Einladung zu einem 'Tag der offenen Tür' - 'Echzell spielt Tennis'!

 

Herzlich willkommen lieber Besucher, guten Tag liebes Mitglied,

 

solltest Du diese Webseite aufgerufen haben, könnte dies mit einem Handzettel im Briefkasten, einem Plakat im Geschäft oder einem Artikel im Gemeindeblatt zu tun haben. Bei unseren Angeboten sowie der Einladung zum "Tag der offenen Tür", verweisen wir für weitere Informationen stets auf unsere Homepage. Möglicherweise bist Du auch auf andere Art und Weise auf 'Tennis in Echzell' aufmerksam geworden. Ob aus Neugierde, vom Hörensagen oder eher zufällig. Auf welchem Weg auch immer - Du bist uns wichtig und wichtig bei uns!

 

Eigentlich ist es fast unnötig zu betonen, dass die Türen des TFC jederzeit und jedem Interessenten offen stehen. Trotzdem möchten wir den HTV-Aktionstag 'Deutschland spielt Tennis' für unsere Zwecke nutzen und bieten mit 'Echzell spielt Tennis' etwas Besonderes an. Bei uns ist jeder als neues Mitglied willkommen, unabhängig von Alter oder Spielstärke. Ob Kind oder Erwachsener, ob Anfänger oder Fortgeschrittener - wir versuchen für jeden etwas Passendes anzubieten.

 

Nach den positiven Erfahrungen aus dem Vorjahr verbinden wir unsere offizielle Saisoneröffnung erneut mit einem 'Tag der offenen Tür'. Beides findet am 25. April ab 14 Uhr bei hoffentlich tollem Wetter auf der Anlage des TFC Echzell statt. Hier werden sich Vorstand, Mitglieder und Mannschaften allen tennisinteressierten Bürgen mit einem Rahmenprogramm vorstellen und zeigen, was der Verein 'rund um Tennis' wie auch 'darüber hinaus' zu bieten hat. Neben verschiedenen Aktionen gibt es bei Kaffee und Kuchen ausreichend Gelegenheit zur Information, zum Austausch, wie auch zum Mitmachen.

 

"Kommen", "Schauen", "Schnuppern", "Mitmachen". Wir freuen uns auf Dich!

 

Autor: Wolfgang Liepold

Zum Seitenanfang

 


 

01.02.2015        Jugendhallenturnier 2015

 

Am 1. Februar 2015 war der 'Tennispark in Berstadt' für ein paar Stunden fest in der Hand des TFC. Unter der Regie der beiden Jugendwarte Christian Wolf und Cindy Heller stand am Sonntag Nachmittag ab 14 Uhr buntes Tennis mit sehr viel Spaß auf dem Programm.

 

TFC_2015_JUGENDHALLENTURNIER_GRUPPE
buntgemischtes Teilnehmerfeld beim TFC Jugendhallenturnier

 

Zu dem diesjährigen Jugendturnier waren alle Kinder und Jugendliche des Vereins eingeladen. Ebenfalls willkommen waren Nicht-Mitglieder dieser Altersklasse, hierzu gehörten auch ein paar neue Tennis-Begeisterte aus den samstäglichen Schnuppertenniskursen. Eingenommen wurden die Teppichplätze von 18 Cracks zwischen 7 und 18 Jahren. Aufgrund der breiten Resonanz wurde das Feld in drei Altersklassen unterteilt.

 

Pures Tennis war vor allem bei den Älteren zu beobachten, die in einer weiblichen und männlichen Gruppe die jeweilige Rangfolge ermittelten. Buntgemischt ging es hingegen in den jüngeren Altersklassen zur Sache. Während die Jüngeren auf Kleinfeldern spielten, hatten die Allerjüngsten, darunter einige Teilnehmer aus den samstäglichen 'Schnuppertenniskursen', im Rahmen eines Tennisabzeichens verschiedene Übungen mit Ball und Schläger zu absolvieren. Erhielten die 'Kleinsten' noch sehr viel individuelle Betreuung, spielten die 'Größeren' schon relativ eigenständig, wohingegen die 'Großen' ihre Spiele völlig autonom austrugen.

 

Dank zahlreicher Kuchenspenden der Eltern, konnten bei Kaffee und Kuchen die Fortschritte der Sprößlinge sehr gut beobachtet werden. Dabei ließ auch die eine oder andere Nachwuchshoffnung die Gelegenheit nicht ungenutzt, sich in den 20-minütigen Spielzeiten sportlich gut in Szene zu setzen.

 

Den ersten Platz bei den Juniorinnen sicherte sich Kathrin Stock, bei den Junioren ging der erste Platz an Leon Latka. Bei den Jüngeren (bis 14 Jahre) lag im Zählergebnis Eduard Kammerloch vorne, während bei den Jüngsten (bis 12 Jahre) Damian Lebetzky als Bester beim Tennisabzeichen ausgezeichnet wurde. Bei der Siegerehrung wurden die vorderen Plätze mit Sachpreisen belohnt, Trostpreise durften auch alle Dahinterplatzierten mit nach Hause nehmen.

 

Insgesamt war es ein kurzweiliger Nachmittag, der schon die Vorfreude vieler Akteure auf die Freiluftsaison deutlich erkennen ließ.

 

Autor: Wolfgang Schleicher

Zum Seitenanfang

 


 

Springe zum Seitenanfang

Volltextsuche, News, Hinweise etc.
(Von Seite zu Seite unterschiedlich)